Serie: So geht Hochzeit

Von Sadomaso, Probelaufen und Hochzeitskosten

+
Noch völlig „tiefenentspannt“: Melanie Klement und Benjamin Pätsch fünf Wochen vor ihrer Hochzeit.

Rotenburg - Von Michael Schwekendiek. Melanie Klement und Benjamin Pätsch sind die Ruhe selbst. Dass in fünf Wochen ihre Hochzeit steigt, weckt zwar große Vorfreude, aber keinesfalls irgendwelche Hektik. „Wir sind noch nicht wirklich aufgeregt“, stellen sie fest, „eher tiefenentspannt“. Das mag daran liegen, dass sie bereits seit 15 Jahren mit ihren beiden Kindern Leon (13) und Lea (3) zusammenleben oder auch, „dass man vielleicht, wenn man etwas älter geworden ist, auch ruhiger wird.“

Inzwischen ist nahezu alles in trockenen Tüchern: Das Aufgebot ist bestellt, das Traugespräch mit der Pastorin hat stattgefunden, das Lokal gebucht, das Essen ist verabredet, die Einladungen sind raus (per „Hochzeitsbitter“, wir berichteten). 85 Gäste werden erwartet. Die Unterhaltung per DJ ist ebenfalls gesichert, und die zukünftige Braut hat auch ihren Junggesellinnenabschied gut überstanden. Dazu hatten ihre Freundinnen sie nach Hamburg entführt. St. Paulis Drag-Queen Olivia Jones betreibt dort unter anderem ein „Party-Schiff“. Dahin also ging die Überraschungs-Reise. Zwar sind Abschiede vom Junggesellendasein in Hamburg nicht mehr überall willkommen, aber gleichzeitig haben hier offenkundig geschäftstüchtige Zeitgenossen wie Olivia Jones auch eine Marktlücke entdeckt. „Auf dem Partyschiff waren bestimmt 80 Prozent auf Junggesellen-Abschied“, stellt Melanie Klement fest. „Überhaupt sah man ähnliche Gruppen fast überall. Ein Mann aus einer anderen Gruppe hat auf dem Hauptbahnhof noch für mich gestrippt.“

Na, bitte. So was gibt´s in Rotenburg eher nicht. Ihre Freundinnen hatten sie auch noch auf eine Kiez-Tour durch das Hamburger Rotlichtviertel geschleppt. Da landeten sie plötzlich in einem Sadomaso-Studio mit Live-Vorführung allerlei Peitschen, Gerten und Fußfesseln. „Da waren wir doch ein bisschen erschrocken“, so die noch immer sichtlich beeindruckte Braut, „wir kommen schließlich vom Dorf“. Den Junggesellenabschied für den Bräutigam gab´s bisher noch nicht. Ob er noch stattfindet? Man hüllt sich in Schweigen. Er jedenfalls weiß von nichts.

So eine Hochzeit mit Brautkleid, Anzug, Blumen und vielen Gästen, mit DJ und Fotograf ist ja nicht billig. Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete kürzlich von einer professionellen Hochzeitsplanerin, die erst bei 30 000 Euro beginnt, sich einzuklinken. „Nach oben hin gibt es keine Grenze“ stellte diese fest. Da sind die beiden Rotenburger erheblich sparsamer orientiert. Sie rechnen „alles in allem mit etwa 10 000 Euro“. Damit liegen sie durchaus im Durchschnittsbereich. Melanie Klement und Benjamin Pätsch wollen zwar, dass es ein besonders schöner Tag wird. Es muss aber nicht gleich ein unvergesslich teurer sein. Immerhin: Auf einen gemeinsamen Urlaub haben die beiden in diesem Jahr schon mal verzichtet, und auch eine Hochzeitsreise klappt schon aus terminlichen, aber auch aus finanziellen Gründen bei dem künftigen Ehepaar nicht mehr.

Die beiden hatten mittlerweile auch das sogenannte Traugespräch mit Pastorin Alexa Wilke, die sie am 30. September in der Rotenburger Stadtkirche kirchlich trauen wird. „Super-sympathisch“, stellen beide übereinstimmend und geradezu begeistert fest. Die Pastorin habe sich fast zwei Stunden Zeit bei ihnen zu Hause genommen. Nun fehlt noch ein entsprechender Trautext aus der Bibel, und dann werden sie auch noch mal „Probe laufen“ in der Stadtkirche – zusammen mit Sohn Leon. Der wird nämlich seine Mama am Hochzeitstag zum Altar bringen.

Mitte September folgt dann noch ein Vorgespräch im Standesamt, und dann kann es endlich losgehen. Sie haben lange geplant, lange vorbereitet und „bisher eigentlich alles genossen“. Die Voraussetzungen für ihre Ehe sind ohnehin bestens: Nach der neusten Untersuchung bleiben Paare in Deutschland im Schnitt 14,9 Jahre zusammen, bis sie geschieden werden. Eine reine Durchschnittszahl – aber diese gemeinsame Zeit haben Melanie Klement und Benjamin Pätsch bereits schon hinter sich.

Die Serie

Wir begleiten ein Paar bei ihren Vorbereitungen und Überlegungen zum „großen Tag“: Melanie Klement (32) und Benjamin Pätsch (39) aus Rotenburg werden Ende September heiraten. Wir haben berichtet, wie alles angefangen hatte und warum sie (nach 15 Jahren und zwei gemeinsamen Kindern) den Schritt in die Ehe wagen. Inzwischen sind nun fast alle Vorbereitungen abgeschlossen, die Spannung steigt. Aber noch sind die beiden absolut gelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Meistgelesene Artikel

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Kita in Bothel: Neubau kostet rund 1,3 Millionen Euro

Kita in Bothel: Neubau kostet rund 1,3 Millionen Euro

Autofahrer mit 1,6 Promille in Zeven unterwegs

Autofahrer mit 1,6 Promille in Zeven unterwegs

Kommentare