Wohnblock nach Gasverpuffung evakuiert

Rotenburg - Wegen des Verdachts auf ein Gasleck ist in Rotenburg ein Wohnblock evakuiert worden. Anwohner eines Mehrfamilienhauses verständigten am Samstag die Polizei, weil es zu einer Explosion in einer Wohnung gekommen sei und nach Gas rieche, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Daraufhin evakuierte die Polizei das von zwölf Mietparteien bewohnte Gebäude und sperrte die Gaszuleitung. Die Feuerwehr untersuchte den Explosionsherd und stellte fest, dass es zu einer Verpuffung an einer Gastherme gekommen war, bei der aber niemand verletzt wurde. Ein Gasleck gab es nicht. Alle Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Kommentare