Wohnblock nach Gasverpuffung evakuiert

Rotenburg - Wegen des Verdachts auf ein Gasleck ist in Rotenburg ein Wohnblock evakuiert worden. Anwohner eines Mehrfamilienhauses verständigten am Samstag die Polizei, weil es zu einer Explosion in einer Wohnung gekommen sei und nach Gas rieche, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Daraufhin evakuierte die Polizei das von zwölf Mietparteien bewohnte Gebäude und sperrte die Gaszuleitung. Die Feuerwehr untersuchte den Explosionsherd und stellte fest, dass es zu einer Verpuffung an einer Gastherme gekommen war, bei der aber niemand verletzt wurde. Ein Gasleck gab es nicht. Alle Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

„Nicht akzeptabel“

„Nicht akzeptabel“

Kommentare