Herbstmarkt in Rotenburg gut besucht

Rotenburger trotzen Wetterkapriolen

Im „Polyp“ geht es ziemlich schnell in die Höhe und in die Runde. Da ist Bauchkitzeln pur angesagt.

Rotenburg - Die Schausteller des Rotenburger Herbstmarktes haben gestern Bilanz gezogen und sind trotz der drei Regentage in der Mehrzahl mit den Umsätzen zufrieden. Besonders am Sonntag sei der Markt sehr gut besucht gewesen und habe für die etwas mageren zwei Tage zuvor einen kleinen Ausgleich geschaffen.

Allein die Slush-Ice-Verkäufer haben wenig zu tun gehabt. Viel Luft nach oben bei den Umsätzen melden auch die Losbuden. Auch die Verkäufer von Süßwaren hätten sich besseres Wetter gewünscht. „Wir haben dennoch gute Umsätze getätigt. Aber eben kein Vergleich zu 2015. Da hat das Wetter gut mitgespielt“, so der Tenor. Die Polizei spricht von einem ruhigen Marktwochenende ohne Einsätze und der Streetworker Eduard Hermann erklärt am Rande des Rummels: „Das Verhalten der Jugendlichen war an allen Tagen vorbildlich und darauf bin ich besonders stolz.“

Rotenburger Herbstmarkt

Eröffnung des Rotenburger Herbstmarktes

Ob „Polyp“, „Action“ oder „Hip Hop Jumper“ einigen Mitfahrern ist die soeben verspeiste Bratwurst im Magen kräftig umgerührt worden. Den jüngsten Marktbesuchern hat der Regen wenig ausgemacht – die Feuerwehrautos oder Motorräder drehen ihre Runden sowieso gut vor der Nässen geschützt unter einem Dach. 

go

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Sie will es ein weiteres Mal wissen

Müllcontainer eines Seniorenheims abgebrannt

Müllcontainer eines Seniorenheims abgebrannt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Kommentare