Rotenburger Pappnasenexpress fährt nach Kölle

1 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
2 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
3 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
4 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
5 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
6 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
7 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress
8 von 69
Ausgelassene Tanz- und Partystimmung im Pappnasenexpress

Bereits um 6 Uhr morgens herrschte am Bahnhof in Scheeßel und Rotenburg Karnevalsstimmung. Der Grund: 60 Narren aus der Region Rotenburg bestiegen den Pappnasenexpress, um in Köln am Rosenmontagzug teilzunehmen. Die Rotenburger Kreiszeitung begleitete die ausgelassenen Gesellschaft ein Stück des Weges bin hin zum Bahnhof der Kreisstadt.

Frühlingsmarkt in Weyhe

Kirchweyhe - Der Weyher Frühlingsmarkt hat am Sonntag eine Punktlandung hingelegt: Herrlichstes Frühlingswetter traf auf lockere Aussteller und …
Frühlingsmarkt in Weyhe

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit für Wetschen: Antenne Niedersachsen war am Samstag, 25. März, mit seinem Show-Truck zu Gast in Wetschen. Dort entstand der Song …
Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Zu den kulturellen Ereignissen mit überregionaler Ausstrahlung gehört die Werk-Kunst-Ausstellung im historischen Verdener Rathaus, die auch am …
Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Mit einem grandiosen Jubiläumskonzert feierten „De Beek-Uln“ mit rund 300 Gästen ihr 30-jähriges Bestehen in der Scheeßeler St.-Lucas-Kirche.
"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“