30. Rotenburger Kartoffelmarkt begeistert tausende Besucher

König krönt Königin bei Kaiserwetter

+
Königinnen, König und Bürgermeister vor dem Ehlermannschen Speicher.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Der 30. Rotenburger Kartoffelmarkt stand am Sonntag erneut unter einem guten Stern. Herrlicher Sonnenschein und angenehme Temperaturen machten für tausende Besucher den Ausflug in die Kreisstadt zu einem wahren Vergnügen. Einmal mehr führte Heinz G. Gehnke routiniert durch das bunte Programm auf der Aktionsbühne am Neuen Markt im Stadtzentrum.

Neben jeder Menge Unterhaltung mit Musik, Gesang und spannenden Aktivitäten sowie Aktionen waren der Besuch der Gastköniginnen in ihren edlen Trachten und traditionellen Kostümen sowie die Krönung der Nachfolgerin von der noch bis Ende des Jahres amtierenden Kartoffelkönigin Marie alias Marie-Kristin Lüdemann.

Bei ihr flossen während des Auftritt sogar ein paar Tränen, denn „ich habe das richtig gern gemacht“, so Marie. Im nächsten Jahr wird dann die frisch proklamierte Königin Jennifer die I. die Amtsgeschäfte ihrer Vorgängerin übernehmen. Die 18-jährige Rotenburgerin besucht zurzeit die zwölfte Klasse in den Berufsbildenden Schulen und freut sich „riesig auf die Aufgabe.“

Die feierliche Zeremonie der Königinnenkrönung hatte der König von Ghana, Togbui Ngoryifia Céphas Kosi Bansah, gerne übernommen. In seiner bunten afrikanischer Tracht und royaler Würde legte der König aus dem fernen Land, der zurzeit in Deutschland lebt, der strahlenden Majestät die Schärpe, Kette und das Diadem als äußeres Zeichen ihrer Würde an. Er nutzte den öffentlichen Auftritt, um sich bei den Rotenburgern für die Spendenbereitschaft bei der Brillensammlung in der Kreisstadt für seine Untertanen zu bedanken.

30. Rotenburger Kartoffelmarkt

Der Kartoffelmarkt hatte bereits am Morgen mit einem Open-Air-Erntedank-Gottesdienst mit Pastorin Hilke Bauermeister von der heimischen Auferstehungskirchengemeinde auf dem Marktplatz begonnen, der von dem neuformierten Posaunenchor Rotenburg begleitet wurde.

Jörn Ehlers, Vorsitzender des Landvolkverbandes Rotenburg-Verden, eröffnete anschließend offiziell die traditionsreiche Veranstaltung rund um die „Knolle“. Ehlers betonte dabei, dass die Kartoffel nach wie vor zur wichtigsten Beilage auf den bundesdeutschen Tellern gehöre, denn schließlich verspeise jeder Bürger im Durchschnitt pro Jahr rund 50 Kilogramm des Erdapfels.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Schließung von Notaufnahme in Zeven schlägt hohe Wellen

Schließung von Notaufnahme in Zeven schlägt hohe Wellen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare