Rotenburger Industrial-Rocker begeistern Fans im Heimathaus / Freibier für die wartenden Besucher

Taina lässt‘s ordentlich krachen

+
Taina-Frontmann Sergej Tschernow hatte seine Freude am Auftritt im Heimathaus.

Rotenburg - Von Guido Menker. 30 Liter Freibier und 50 T-Shirts für lau. Die Industrial-Rocker von Taina haben ihren Fans den Auftritt am Samstag im Rotenburger Heimathaus schmackhaft gemacht – und sie dann erstmal lange warten lassen.

Wer sich mit einem Kaltgetränk und einem T-Shirt in Stimmung bringen wollte, musste pünktlich sein. Kein Wunder also, dass sich viele Fans rechtzeitig zum Einlass auf den Weg ins Heimathaus gemacht hatten. Bis die Formation aber auf die Bühne stieg, sollte mehr als eine Stunde vergehen. Das Quartett mit dem Rotenburger Sergej Tschernow brauchte die Zeit in der Garderobe. Schminken war angesagt, und auch die Klamotten sowie die Haare mussten sitzen. Doch dann ging‘s los. Und wie!

Als Opener haben sich die Metal-Rocker „Allein“ ausgesucht – ein Song, der zeigt, in welche Richtung sich die Band weiterentwickelt hat. Krachend kommen sie daher, mit deutschen Texten, zum Teil sehr eingängigen Melodien und jeder Menge Spaß beim Spielen. Gleich von Beginn an ist klar: Die Band genießt es, sich mal wieder in Rotenburg sehen zu lassen. Fast 170 Besucher sind gekommen – sehr zur Freude von Sergej Tschernow: „Damit hatten wir nicht gerechnet“, sagt der Gitarrist und Sänger. Und so gab es dann auch rund 70 Minuten lang ordentlich was auf die Ohren. Danach folgten Autogramme und reichlich Fotos mit den Fans. Tschernow: „Mit Stolz können wir sagen, dass Taina in Rotenburg keine unbekannte Band ist.“ Eindeutig – und das nicht erst seit dem Auftritt bei „Circus Halligalli“ auf Pro 7. Nein, Tschernow hat sich mit Taina im Laufe der Jahre sehr viel erarbeitet, und jetzt wollen sich er, Anton Woland (Gesang), Hannes Lehmann (Drums) und Jenny Erdmann (Keyboard) noch mehr Gehör verschaffen. Ganz sicher hilft dabei die Neuausrichtung: Mit dem Keyboard wird Taina sogar tanzbar – das haben auch die Fans ganz schnell gemerkt.

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare