Rotenburg (wümme) - Stadtradeln.

Jeden Tag 20 Kilometer

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Von „Stadtradler-Star“ und Bürgermeister Andreas Weber

Am heutigen Samstag geht es los mit unserer gemeinsamen Aktion „Stadtradeln“. Ich freue mich darüber, dass schon knapp 200 Anmeldungen und mehr als 33 Gruppen teilnehmen. Das sieht schon gut aus.

Ich bin etwas aufgeregt, ob wir heute auch beim Start um 10 Uhr auf der Geranienbrücke gutes Wetter für unsere erste Ausfahrt nach Waffensen haben werden. Ansonsten haben wir aber wetterfeste Kleidung dabei, sodass wir auf alle Fälle fahren. Warme Suppe gibt es ab 12.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus!

Mein Ziel ist es, jeden Tag mindestens 20 Kilometer zu fahren, sodass insgesamt nach 21 Tagen knapp 500 Kilometer zu verbuchen sein werden. Ohne Auto wird es bestimmt nicht so ganz einfach, weil dann auch die Spontanfahrten bei schlechtem Wetter wegfallen werden. Ansonsten habe ich ja auch so schon fast alles mit dem Fahrrad geschafft.

Die Stimmung und der Zuspruch in der Stadt sind gut, sodass ich annehme, dass wir insgesamt bei mehr als 200 Teilnehmern die Äquatorlänge von 40000 Kilometern gemeinsam schaffen und damit mehr als fünf Tonnen Kohlendioxyd (CO2) weniger verbrauchen werden. Unsere Klima-Uhr im Rathaus zeigt die Zwischenstände an.

Ich freue mich auf alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer, auf die Rückmeldungen und vielleicht auch Feststellungen, wo wir die Radwege verbessern können.

Während der dreiwöchigen Aktion „Stadtradeln“ schildern der Bürgermeister und die Redaktion jeden Tag in dieser Kolumne ihre Radler-Eindrücke.

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare