Bandwettbewerb nach einem Jahr Pause erneut im Landkreis / Bis 15. Mai bewerben

Rotenburg sucht wieder seine Local Heroes

Die Rotenburger Band To The Marrow beim Local-Heroes Wettbewerb 2013 im Rotenburger Heimathaus. - Foto: Menker/Archiv

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Er ist zurück. Nachdem der Local-Heroes-Bandcontest im vergangenen Jahr keine Bühne im Landkreis Rotenburg gefunden hat, organisieren in diesem Jahr der Kulturbahnhof und der Verein „Heavy Sounds“ im Juni gemeinsam den Kreisentscheid des bundesweit laufenden Wettbewerb. Bis Mitte Mai können sich Bands dafür anmelden.

Die beiden Vereine schließen eine Lücke. Im Jahr 2014 fand bis dato das letzte Mal ein eigener Rotenburger Kreisentscheid statt. Die Band The Daily Story machte damals bei einem Heimspiel im Rotenburger Heimathaus das Rennen und durfte zum Landeshalbfinale nach Hannover fahren. Der Veranstalter „row-people.de“ zog sich anschließend aus der Organisation zurück – unter anderem, weil die Zahl der Bewerbungen zurückgegangen war.

Für das Orga-Team um Marcus Cordes kein Problem: „Uns geht es nicht vorrangig um eine große Resonanz. Vielmehr um die Möglichkeit, jungen, talentierten Bands eine Plattform zu geben“, sagt er. Dass die nötige Resonanz dennoch erreicht werden kann, zeigt der Blick nach Achim, wo im vergangenen Jahr statt eines Kreisentscheids ein regionaler Wettbewerb für die Landkreise Verden, Nienburg und Rotenburg stattfand. Von damals sechs teilnehmenden Gruppen kamen drei aus dem Landkreis Rotenburg, „Another Girl Called Josephine“ aus Oerel fuhr sogar als Sieger nach Hause. Am 18. Juni gibt es im Haus am Luhner Forst am Rotenburger Flugplatz die nächste Chance für Nachwuchsbands, sich für das Landeshalbfinale zu qualifizieren.

Publikum und Jury entscheiden

Dafür müssen die teilnehmenden Gruppen eine halbe Stunde mit eigenen Liedern füllen können, außerdem dürfen sie noch keinen Plattenvertrag unterschrieben haben, der Altersdurchschnitt sollte unter 27 Jahren liegen, und die Mehrheit der Mitglieder muss im Landkreis leben. Bis zum 15. Mai können sich die Bands anmelden. Beim Wettbewerb entscheiden das Publikum und eine Jury über die Wertung. Sie besteht aus Musikern und Vertretern der veranstaltenden Vereine. Sie bewerten zum Einen Spaß, Talent, Energie und Motivation, denn „nur mit diesen Eigenschaften kann man überzeugen“, so Cordes, zum Anderen achten sie auf Kreativität, Genauigkeit und Einzigartigkeit.

Alles Eigenschaften, die Cordes den Bands in der Region durchaus zutraut – auch über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus. „Wenn ich höre, was aus unserem Landkreis in den verganenen Jahren an genialer Musik gekommen ist, dann schätze ich unsere Chancen für ein Bundesfinale ganz gut ein.“

Weitere Informationen und Anmeldung zum Local-Heroes Bandwettbewerb online unter

www.local-heroes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare