Pferde auf Koppeln verletzt

Rotenburg - Die Rotenburger Polizei ermittelt derzeit in zwei Fällen, bei denen Pferde auf Koppeln möglicherweise von einem Unbekannten verletzt worden sind.

Bereits am Mittwoch vergangener Woche hatte eine Pferdehalterin aus Hetzwege eine Verletzung ihres Pferdes, das auf einer Koppel an der Straße Püttjerberg stand, bemerkt. Das Tier habe einen knapp 30 Zentimeter langen Schnitt am hinteren Bein aufgewiesen und dürfte sich die Verletzung zwischen 7 und 9 Uhr zugezogen haben. Eine tierärtzliche Untersuchung konnte eine bewusste Tat nicht ausschließen, heißt es.

Am Samstag hatte eine Pferdehalterin aus Westervesede auf einer abgelegenen Koppel nach ihrem Tier sehen wollen und eine Verletzung entdeckt. Das Pferd hatte einen 20 Zentimeter langen Schnitt am Hals. Auch in diesem Fall können die Ermittler eine vosätzliche Tat nicht ausschließen. Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizei unter der Nummer 04261 / 9470 oder dem Notruf 110 in Verbindung zu setzen.
men

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Meistgelesene Artikel

Büttenrede mit Huhn

Büttenrede mit Huhn

Torjägerkanone geht erneut an Enno Koslowsky

Torjägerkanone geht erneut an Enno Koslowsky

Elektro-Festival Ferdinands Feld will wachsen – Nächster Termin bekannt

Elektro-Festival Ferdinands Feld will wachsen – Nächster Termin bekannt

Der Weg zur zukunftssicheren Vorsorge

Der Weg zur zukunftssicheren Vorsorge

Kommentare