Stadtradeln auf der Zielgeraden / Rund 103 000 Kilometer gefahren / Sternfahrt am Samstag

Rotenburg ist in Niedersachsen Spitze

Andrea Rieß organisiert das Stadtradeln in Rotenburg. Für etwa 100 Teilnehmer träft sie auch die Kilometer ein. - Foto: Röhrs

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Man sieht Andrea Rieß richtig an, dass sie mitfiebert. Die Augen leuchten, als sie das Tablet nimmt. Sie will zeigen, wie die Stadt Rotenburg beim Stadtradeln momentan im bundesweiten Vergleich steht. Sehr weit oben nämlich, auf Platz vier bei den Kilometern pro Einwohner, im niedersächsischen Vergleich steht die Wümme-Stadt dort sogar ganz oben in der Tabelle. Mehr als 200 Kommunen in Deutschland machen mit.

Allen Grund stolz zu sein hat aber nicht nur Rieß, bei der im Rathaus alle Fäden zusammenlaufen, sondern alle Stadtradler in der Kreisstadt. 645 aktive gibt es, mit rund 103.000 Kilometern ist die zweite Erdumrundung längst überschritten. Die dritte soll bis Samstag noch geschafft werden; das ursprüngliche Ziel, die fast 100.000 Kilometer aus dem vergangenen September zu toppen, ist seit Montagabend erledigt, der virtuelle Kilometerstand auf www.stadtradeln.de steigt minütlich. 645 Aktive, „das muss man sich mal vorstellen. Mit diesen Menschen fährt man einmal die Woche um die Welt“, sagt Rieß. Ein schönes Gefühl sei das.

Für etwa einhundert Stadtradler trägt Rieß selbst die Kilometer ein, denn diese haben meist keinen dafür erforderlichen Internet-Zugang. Stattdessen kommen sie regelmäßig in Rieß’ Büro im Rathaus, um die Bögen abzugeben, aber auch, um sich über den aktuellen Stand zu informieren.

Weit raus geht es auch bei der abschließenden Sternfahrt am Samstag. Auf vier vom ADFC geführten Strecken – 10 (Start 13 Uhr), 20 (Start 12 Uhr), 30 (Start 11 Uhr) und 40 Kilometer (Start 10 Uhr) – geht es vom Neuen Markt aus in die Peripehrie.

Gegen 14 Uhr treffen sich alle am Pferdemarkt, um im Rathaus bei Suppe das Ende dieses erfolgreichen Stadtradelns zu feiern. Dann bekommen auch die beiden Stadtradel-Stars, ADFC-Vorsitzender Manfred Petersen und Bürgermeister Andreas Weber, ihre Autoschlüssel zurück. Teams können aber auch auf eigenen Strecken zum Pferdemarkt fahren, so Rieß. In jedem Fall bedarf es bis Mittwochmittag allerdings einer Anmeldung bei ihr unter 04261 / 71104 oder per E-Mail an andrea.riess@rotenburg-wuemme.de.

Mehr zum Thema:

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Einjähriges Mädchen erliegt Verletzungen

Nach Unfall: Einjähriges Mädchen erliegt Verletzungen

Junge Familie bei Bevern schwer verunglückt

Junge Familie bei Bevern schwer verunglückt

„Sofort mittendrin“

„Sofort mittendrin“

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

Kommentare