Betrunkener Radfahrer ruft Polizei um Hilfe

Rotenburg - Ein 21-jähriger Radfahrer ist in der Nacht zu Donnerstag mehrmals mit seinem Fahrrad gestürzt und hat sich dabei das Knie verletzt. Als er die Nase voll hatte, wählte er den Notruf.

Laut Polizeiangaben berichtete der Mann den Beamten, dass er während des Abends einige Bier und auch Hochprozentiges getrunken habe. Trotzdem sei er gegen 1.30 Uhr auf sein Rad gestiegen und wollte nach Hause fahren. Dabei wäre er mehrere Male gestürzt und habe sich das Knie aufgeschlagen. Auf dem Gehweg hockend wählte der 21-Jährige den Notruf. Die Polizisten klärten den Mann darüber auf, dass er sich eventuell strafbar gemacht habe. Daraufhin lehnte der Radfahrer eine ärztliche Behandlung ab. Dennoch musste er eine Blutprobe abgeben und die Beamten schickten ihn anschließend zu Fuß nach Hause.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 nach Unfällen wieder frei

A1 nach Unfällen wieder frei

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Familientag zum Jubiläum: Vier Stunden Action pur

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Sperrung auf der A1: Wenn Mama nach dem Essen fragt

Kommentare