13. BBS-Ausbildungsmesse

Realschüler sind begeistert

Die Schüler der Klasse 9a der Realschule besuchen die Ausbildungsmesse in Berufsbildenden Schulen in Rotenburg.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Hauke Friedrich und Alina Anti sind zwei von den 140 eingesetzten Scouts bei der BBS-Ausbildungsmesse in Rotenburg. Sie warten auf Schüler der Klasse 9a der Realschule in der Ahe in Rotenburg. Es dauert nur wenige Minuten, dann treffen Nils Kraps, Marvin Löwer, Rinus Arnold, Max Meergans, Jonas Stück, Leon Michel, Thomas Schmidt, Kiran Bealinska, Aliihsan Solak gegen 8 Uhr am „Meeting Point“ ein. 

Die Schüler wollen sich bei einem Rundgang gezielt über die Ausbildungsangebote der mehr als 80 Aussteller informieren und auch Kontakte knüpfen. Der Besuch der Messe ist für die Realschüler Unterricht und damit ist der Besuch Pflicht. Dennoch seien sie alle gerne gekommen. Dafürnennen sie verschiedene Gründe, denn einige haben ihre beruflichen Zukunftspläne noch nicht konkretisiert, erklären sie im Gespräch mit der Rotenburger Kreiszeitung. Ihre Erwartungshaltung an die Veranstaltung sei ziemlich hoch, denn die gute Qualität der Messe habe sich bei den Schülern in den vergangenen Jahren herumgesprochen, sagen sie.

Der Rundgang führt die Realschüler auch durch die Straße des Handwerks. Hier probiert Kiran Bealinska am Stand der Rotenburg Malerinnung das künstliche Herstellen einer Maserung auf Holzplatten aus. 

Nils Kraps hat schon Vorstellungen, in welche Richtung seine Ausbildung gehen soll, er will auf alle Fälle dazu noch detaillierte Informationen sammeln und im Gespräch mit den Experten offene Fragen klären. Andere aus der Klasse wollen sich erst einmal einen Überblick verschaffen, was ihren Fähigkeiten und Interessen am nächsten kommt und dann später zu Hause in aller Ruhe die Angebote überdenken. Einer aus der Klasse möchte Forstingenieur oder Förster werden und hofft, hier einen Ansprechpartner zu finden, der ihn über den Ausbildungsgang und die Verdienstmöglichkeiten Auskunft geben kann. 

Anregungen für die Zukunft

Aber auch über ein Studium nach der Schule denken einigen von ihnen nach, und da gibt es auf der Messe genügend Anlaufpunkte. Jonas Stück liebäugelt mit einer Ausbildung bei der Polizei, und auch Leon Michel will sich am Stand in der Aula über die Möglichkeiten informieren. Mehr als eine Stunde sind sie in der Berufsschule unterwegs, sehen sich eingehend um und informieren sich. Ihr erstes Fazit: Die Messe sei eine tolle Sache, weil hier geballt auf einer kleinen Fläche ein großes Informationspotenzial zur Verfügung stehe. 

Die BBS-Ausbildungsmesse in Rotenburg

Jeder habe das gefunden, was sein Interesse geweckt hat. Hier habe jeder auf alle Fälle Anregungen für die beruflichen Zukunftsausssichten bekommen. „Damit aber nicht genug“, erklärt Nils Kraps. Einige haben sich aus dem Programm noch einige Vorträge herausgepickt, die sie sich unbedingt noch anhören wollen. Mit dem Zeichen „Daumen hoch“ machen sie sich auf den Weg dorthin. In diesem Moment kommt eine Schülerin der BBS aus dem Lernbereich des Büromanagements gerade aus dem Speed-Dating-Raum. „Ich wollte mir eigentlich nur einen ersten Eindruck verschaffen“, erklärt sie. Das Gespräch sei sehr gut verlaufen. Sie bleibe mit dem Unternehmen im Kontakt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Pastorin Sonja Domröse über Reformation und Emanzipation

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Die H-Moll-Messe von Bach zwei Mal in der Stadtkirche

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Theater Metronom fast bereit für Premiere von „Blackout“

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Jessica Sieburg für ein Jahr Deutsche Kartoffelkönigin

Kommentare