Race Days in Rotenburg am Sonntag

1 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
2 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
3 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
4 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
5 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
6 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
7 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.
8 von 74
Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Race-Days-Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm.

Auf dem Rollfeld des Rotenburger Flugplatzes ging es drei Tage lang im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. Hoch getunte „Feuerstühle“ auf zwei und vier Rädern waren auf Rekordjagd.

Die teilweise futuristisch aussehenden und bis zum Anschlag getunten Gefährte brachten dann auch so einige Pferdestärken auf die Straße. So kam es auch vor, dass so manches Zahnrad im Getriebe die Belastung des Antriebaggregats nicht standhielt. Für den, der keine Ersatzteile dabei hatte war der Traum bereits am ersten Tag schnell vorbei.

Alle Fahrzeuge wurden vor dem Start von Experten geprüft. Nach dem Warmup am Freitag, ging es am Sonnabendmorgen um die Qualifikation in den einzelne Klassen. Da musste das Tuning exakt stimmen, denn die Konkurrenz war groß. Wegen einiger Regenschauer mussten die Rennpiloten einige Unterbrechungen hinnehmen. Mit dem „Shoot out“ (Finalrennen) und anschließender Siegerehrung endete das Spektakel am Rotenburger Flugplatz mit dröhnenden Motoren, stinkendem Gummi und beißendem Qualm. go

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Waggons springen aus den Gleisen, nagelneue Autos fallen herab und sind nur noch Schrott: Die Kollision eines Autotransportzuges mit einem Güterzug …
Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - hoher Sachschaden

Entgleiste Waggons, heruntergefallene Autos: In Cuxhaven sind ein Autotransportzug und ein weiterer Güterzug zusammengestoßen. Der Schaden ist hoch. …
Güterzüge in Cuxhaven kollidiert - hoher Sachschaden

Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Bei der Sportlerwahl-Gala in der Diepholzer Kreissparkasse gab es mal wieder nur strahlende Gesichter. Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres lag wie …
Sportlerwahl-Gala in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Scheeßeler Seniorenbeirat rät zur Notfalldose

Scheeßeler Seniorenbeirat rät zur Notfalldose

Schlägerei unter St. Pauli-Fans in Bevern

Schlägerei unter St. Pauli-Fans in Bevern

14-jähriger Moped-Fahrer bleibt bei der Flucht stecken

14-jähriger Moped-Fahrer bleibt bei der Flucht stecken

Dreister Diebstahl: Polizei Rotenburg sucht flüchtigen Täter

Dreister Diebstahl: Polizei Rotenburg sucht flüchtigen Täter