Viel los in Rotenburg

Die Qual der Wahl: Fünf Kulturtermine am Freitag nahezu zeitgleich

+
Benjamin Roolfs mit vier Plakaten für Veranstaltungen, die am Freitagabend in Rotenburg stattfinden. Zu viel, findet auch er.

Rotenburg - Freitagabend in Rotenburg: Jeweils um 19 Uhr betreten Komiker und Parodist Jörg Knör im Hotel Wachtelhof sowie ganz in der Nähe die Formation Holmes & Watson in der Michaelskirche die Bühne. Doch damit nicht genug: Eine Stunde später beginnt in der Aula des Rotenburger Ratsgymnasiums das Maybebop-Konzert zum 70. Geburtstag der Schule, und der Club „Just Jazz“ hat zur selben Zeit Anna Maria Jopek im Lucia-Schäfer-Saal in der Ahe zu Gast. Bereits für 18 Uhr lädt die Kreismusikschule zum Konzert junger Talente ein – und im Landpark Lauenbrück geht von 19.30 Uhr an Poetry im Park über die Bühne.

Wer also am Freitagabend etwas unternehmen möchte, hat die Qual der Wahl. Angesichts derartiger Terminüberschneidungen erreichen unsere Redaktion Reaktionen aus der Rotenburger Kulturszene. „Wie kann das sein?“, lautet dabei immer wieder die Frage. Mangelnde Koordination der Veranstalter wird beklagt. Und in der Tat: Eine wirkliche Absprache bei der Platzierung von Veranstaltungen gibt es in der Kreisstadt nicht. „Wir haben das schon mal versucht“, weiß Ilona Haas zu berichten. Sie ist im Rotenburger Info-Büro beschäftigt. Dort laufen zwar die Informationen zusammen – doch dann sind die Termine bereits fix und landen im Veranstaltungskalender, ergänzt Benjamin Roolfs, der neue Leiter des Info-Büros im Rathaus.

Wie es der Zufall so will, beschäftigt sich Roolfs in diesen Tagen sehr intensiv mit dem Thema. Für kommende Woche hat er eine zunächst kleine Gruppe von Musik-Veranstaltern eingeladen, um genau diese Frage der Termin-Koordination zu besprechen. Roolfs: „Das Info-Büro stellt sich dabei zur Verfügung. Wir wollen uns anbieten und für das Thema sensibilisieren.“ Denn er versteht das Info-Büro vor allem auch als Service-Büro und Dienstleistungsstelle. Dabei gehe es genau in die Richtung von Koordination, um solche Abende wie am Freitag zu vermeiden. Ilona Haas weist allerdings darauf hin, „dass sich Termine manchmal eben nicht verschieben lassen, weil die Künstler da nicht immer flexibel sind.“ Allerdings habe sie im Laufe der Jahre auch die Erfahrung gemacht, dass kaum jemand ins Info-Büro kommt, um im Vorfeld einen Termin abzuklären und zu erfahren, ob parallel vielleicht eine Konkurrenz-Veranstaltung stattfindet. Für Freitag lässt sich aber nichts mehr machen. Da ist alles fix. Kulturinterssierte haben also die Qual der Wahl. Allerdings: Dem Vernehmen nach ist das Maybebop-Konzert bereits ausverkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Viel zu tun für die neue Kartoffelkönigin

Viel zu tun für die neue Kartoffelkönigin

Die Klimawandel-Alternative

Die Klimawandel-Alternative

Droht dem Erlebnispfad das Aus?

Droht dem Erlebnispfad das Aus?

Wider die Altersarmut

Wider die Altersarmut

Kommentare