Plattdeutscher Abend in Rotenburg

Feiner Humor zur Weihnacht

+
Lars-Luis Linek sorgte für einen humorvollen Vorweihnachtsabend.

Rotenburg - Sie haben sich gleich prächtig verstanden, die Besucher im voll besetzten Auditorium des Rotenburger Kantor-Helmke-Hauses und der Hamburger Jung Lars-Luis Linek aus der „Gartenstadt Wandsbeck, das lütte Dörp in de Grootstadt“. Der 60-jährige Künstler – vielen noch in guter Erinnerung von seinem ersten Besuch in Rotenburg vor zwei Jahren – gestaltete einen ruhigen und nachdenklich stimmenden vorweihnachtlichen Abend.

Der feine Humor und die herzlichen Liebenswürdigkeiten kamen in den plattdeutschen Texten nicht zu kurz – von Linek immer begleitet mit Mundharmonika-Bluesmusik. Ob es nun um den unvermeidlichen Familienstress zu den Festtagen ging, die Probleme der Müllbeseitigung, die angebrannte Weihnachtsgans ging oder um die Fragen, wo denn nun der Weihnachtsmann zu Hause ist oder die jährlich garantierten Extrapfunde.

Ein Abend, an dem das Publikum einbezogen wurde. Zu Lineks „Snutenhobel“ sangen und summten die Besucher bekannte Titel wie „O du fröhliche“, „Alle Jahre wieder“, „Stille Nacht“ oder „Kling Glöckchen“. Alte Lieder, die auch in das 21. Jahrhundert passen und laut Linek zu Weihnachten „gehören“.

Mit sparsamen Mitteln gestaltete der sympathische Künstler diesen Abend, für den sich die Zuhörer mit herzlichem Beifall bedankten. Am Ende hatte Linek an seine Gäste einen fürsorglichen Rat, wie man mit Weihnachtsgeschenken umgehen kann, die gut gemeint aber unwillkommen sind: Für ein Jahr ab in den Safe, im nächsten Jahr wieder „entmotten“ – aber aufpassen, dass das betreffende Geschenk nicht unter den Weihnachtsbaum des ursprünglich Schenkenden gelegt wird.

bn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Die Post braucht noch einen Standort

Die Post braucht noch einen Standort

Kommentare