Entkräftetes Tier kann Heimreise antreten

Pestalozzischüler retten Brieftaube „Bobby“

Schüler der neunten Klasse und Klassenlehrerin Inken Röhrs mit Experte Ulrich Heibutzki und „Taube Nr. 218“, getauft „Bobbi“.

Rotenburg - Auf den letzten Metern des Schuljahres haben einige Pestalozzischüler noch eine tierisch gute Tat vollbracht. Wie Schulleiterin Nicola Feil mitteilt, war Neuntklässlern am Schulgebäude an der Geberstraße in Rotenburg eine völlig entkräftete Brieftaube aufgefallen, die dort schon seit einigen Tagen scheinbar orientierungslos umherspazierte und sich zeitweise im Blumenbeet versteckte.

Die Schüler fanden demzufolge mit ihrer Klassenlehrerin Inken Röhrs nach kurzer Internetrecherche mit Ulrich Heibutzki den richtigen Ansprechpartner für einen solchen Fall. Der Vertrauensmann des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter in der Kreisstadt kam zu Hilfe und päppelte das geschwächte Tier wieder auf. Die von ihnen „Bobby“ getaufte Taube ist, so erfuhren die Schüler, Nachkomme einer hochdekorierten Brieftaube und eigentlich im schleswig-holsteinischen Barmstedt (Kreis Pinneberg) zuhause. Dorthin durfte das Tier dann gestärkt zurück – natürlich mit vorheriger Verabschiedung bei seinen Rettern aus der Schule. 

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Helfer retten Igel

Helfer retten Igel

Gemeinde Sottrum will Krähen am Stuckenborsteler Inselweg vertreiben

Gemeinde Sottrum will Krähen am Stuckenborsteler Inselweg vertreiben

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Umstrittener Einzugstermin für Krippenkinder in die Kita „Fuhrenkamp“

Umstrittener Einzugstermin für Krippenkinder in die Kita „Fuhrenkamp“

Kommentare