Entkräftetes Tier kann Heimreise antreten

Pestalozzischüler retten Brieftaube „Bobby“

Schüler der neunten Klasse und Klassenlehrerin Inken Röhrs mit Experte Ulrich Heibutzki und „Taube Nr. 218“, getauft „Bobbi“.

Rotenburg - Auf den letzten Metern des Schuljahres haben einige Pestalozzischüler noch eine tierisch gute Tat vollbracht. Wie Schulleiterin Nicola Feil mitteilt, war Neuntklässlern am Schulgebäude an der Geberstraße in Rotenburg eine völlig entkräftete Brieftaube aufgefallen, die dort schon seit einigen Tagen scheinbar orientierungslos umherspazierte und sich zeitweise im Blumenbeet versteckte.

Die Schüler fanden demzufolge mit ihrer Klassenlehrerin Inken Röhrs nach kurzer Internetrecherche mit Ulrich Heibutzki den richtigen Ansprechpartner für einen solchen Fall. Der Vertrauensmann des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter in der Kreisstadt kam zu Hilfe und päppelte das geschwächte Tier wieder auf. Die von ihnen „Bobby“ getaufte Taube ist, so erfuhren die Schüler, Nachkomme einer hochdekorierten Brieftaube und eigentlich im schleswig-holsteinischen Barmstedt (Kreis Pinneberg) zuhause. Dorthin durfte das Tier dann gestärkt zurück – natürlich mit vorheriger Verabschiedung bei seinen Rettern aus der Schule. 

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Summer Sensation am Weichelsee: Polizei leitet mehrere Verfahren ein

Summer Sensation am Weichelsee: Polizei leitet mehrere Verfahren ein

Mittelaltermarkt am Thölkes Hus lockt Hunderte Besucher an

Mittelaltermarkt am Thölkes Hus lockt Hunderte Besucher an

Diako-Klinik Rotenburg registriert erschreckend viele Krebsfälle

Diako-Klinik Rotenburg registriert erschreckend viele Krebsfälle

Streit in der Rotenburger Innenstadt wird mit Fäusten ausgetragen

Streit in der Rotenburger Innenstadt wird mit Fäusten ausgetragen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.