Organisatoren des Städte- und Sportlertreffen stellen Rahmenprogramm vor

Miteinander im Vordergrund

+
Rolf Ludwig (v.l.), Bürgermeister Andreas Weber, Hendrik Voß und Heinz Gehnke freuen sich auf das „Rot(h)enburger Städte- und Sportlertreffen“ im Juni.

Rotenburg - So langsam nimmt es Formen an: die Planungen zum 19. „Rot(h)enburger Städte- und Sportlertreffen“ vom 12. bis 14. Juni laufen auf Hochtouren. „Wir wollen richtig feiern und erwarten eine riesige Party“, freut sich bereits Organisator Rolf Ludwig. Neben den Sportwettkämpfen am Samstag erwartet die Besucher aus der Oberlausitz, aus der Schweiz, aus Polen und von den Ufern der Tauber, Fulda, Saale sowie der heimischen Wümme ein umfassendes Partyprogramm.

Zwar steht der sportliche Wettkampf zwischen den Rot(h)enburgs mit den Wettbewerben am Samstag im Mittelpunkt – mehr als 230 Teilnehmer aus den anderen Städten haben sich bereits angekündigt –, dennoch wollen die Veranstaltern ihren Gästen auch drumherum etwas bieten. „Tagsüber gibt es das Sportprogramm, abends steht das “, so Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber.

So stehe für Mitreisende, die nicht an den Wettkämpfen teilnehmen, eine Stadtführung auf dem Programm. Bereits am Freitag, 12. Juni, gebe es nach der Ankunft der Besucher bis 18.30 Uhr nach einem Grußwort von Weber im Festzelt Aufführungen von turnenden Streetworkern und dem Rotenburger Lautsprecherorchester (Rolo) der Berufsbildenden Schulen auf dem Programm. Ab 21 Uhr starte dann im Festzelt eine große Party mit DJ Roger Horten und DJ Benice. Dabei gibt es eine Show mit CO2-Kanonen und Tänzerinnen. „Nichts anrüchiges, aber was schönes“, versichert Hendrik Voß von Partybouncer.de, die die Party veranstalten.

Am Samstag, nach den Wettkämpfen, gibt es während des Abendessens die Siegerehrung. Ab 20 Uhr ist dann der „Rot(h)enburger Feier-Abend“ mit der Radio-Bremen-1-Partyband Captain Candy.

Das „Rot(h)enburger Städte- und Sportlertreffen“ gibt es seit 1979 und wird im Zweijahresrhythmus abwechselnd von den verschiedenen Rot(h)enburgs ausgerichtet. Gutscheine für die Teilnahme am Begrüßungsessen am Freitag (fünf Euro) und für das Abendessen am Samstag (zehn Euro) sowie das Konzert von Captain Candy (7,50 Euro) gibt es im Infobüro der Stadt im Rathaus. An der Abendkasse kostet der Eintritt zum Konzert zehn Euro. Das gilt auch für die Party am Freitagabend, hier können die Karten im Vorverkauf für sechs Euro online erworben werden.

mro

de.amiando.com/10jahreparty-bouncer

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare