15. „Oper und Operette auf dem Bauernhof“ in Waffensen

Ein Sommernachtstraum in der Scheune

+
Katja Bördner (Sopran) und Daniel Kim (Tenor) beim Duett Mimi und Rudolfo aus „LaBoheme“.

Waffensen - Von Heidi Stahl. Immer beliebter wird diese traditionelle Veranstaltung des Landvolkverbandes Rotenburg-Verden in Waffensen, was allein schon die drei wieder ausverkauften Vorstellungen am Wochenende unter Beweis stellten. Schon eine Stunde vor Beginn flanierten am Freitagabend die mehr als 500 Gäste mit einem Glas Wein, Bier oder Sekt in der Hand über den frisch geschorenen Rasen der Familie Holste. Im lauschigen Ambiente unter den Bäumen konnte man klönen, sehen und gesehen werden, bevor das diesmal etwas veränderte Programm mit den hochkarätigen Künstlern begann.

Christian Intemann, der Zweite Vorsitzende des Landvolkverbandes übernahm die einführenden Worte, Martina von Ahsen führte wie immer humorvoll und kenntnisreich mit Zusammenfassungen aus Wolfgang Körners ironischem Opernführer durch das Programm. Wohlbekannt sind auch der musikalische Leiter Andreas Huisgen am Flügel und der Geiger Wassilij Rousnak, die diesmal von der virtuosen armenischen Flötistin Arevik Khachatryan in der instrumentalen Begleitung der Sänger unterstützt wurden. Sie war kurzfristig für die angekündigte Anna Syedova eingesprungen, die sich den Arm gebrochen hatte.

Schon mit der ersten Arie des eingebildeten Bürgermeisters van Bett aus Lortzings „Zar und Zimmermann“ gewann der Bassist Kai-Moritz von Blanckenburg vom Landestheater in Schleswig-Holstein die Herzen des Publikums, indem er von der Bühne stolzierte und mit „Ich bin klug und weise, mich betrügt man nicht“ singend und sich mimisch dumm-stolz in die Brust werfend durch die Reihen der Zuhörer ging.

Nicht minder beeindruckend folgte der stimmgewaltige koreanische Tenor Daniel Kim vom Pfalztheater Kaiserslautern mit der Arie „La donna e mobile“ aus Verdis „Rigoletto“. Diese Mischung der beliebtesten Arien aus Opern und Operetten, die bei allen Zuhörern einen Wiedererkennungswert besitzen und sie fast mitsingen können, macht den Erfolg dieser Veranstaltung seit 15 Jahren aus. Als dann auch noch die hervorragende, mit einem beeindruckenden Singvolumen ausgestattete Sopranistin Katja Bördner vom Stadttheater Bremerhaven im golden-plissierten Abendkleid die Arie der Nedda aus Leoncavallos „Il Pagliacci“ mit einer auch in den leisen Tönen voll tragenden Stimme überzeugte, war der Erfolg dieses Abends besiegelt.

Einen neuen Aspekt brachte die von der Volksbank gesponserte Jugend- und Nachwuchsförderung in die Veranstaltung. Der junge Pianist Michael Huong von der Kreismusikschule Rotenburg bekam hier die Gelegenheit, vor großem Publikum sein Können zu zeigen. Mit Frederic Chopins Nocturne Es-Dur op. 9 Nr. 2 überzeugte er mit gefühlvollem, weichem und doch sehr akzentuiertem Anschlag und nahm etwas verlegen den brausenden Beifall entgegen.

Duette aus „La Boheme“ mit Katja Bördner und Daniel Kim oder aus Verdis „La Traviata“, wobei sie eindrucksvoll vom Waffenser Chor Taktvoll unterstützt wurden, beschlossen den grandiosen Opern-Teil dieses Abends. Als nach der Pause Katja Bördner mit dem von Theo Mackeben für Zahra Leander geschriebenen Lied „Eine Frau wird erst schön durch die Liebe“, diesmal im rosa-farbenen langen Kleid, den Operetten-Teil einleitete, kamen die Zuhörer vollends auf ihre erwarteten Kosten.

Jaques Offenbachs „CanCan“ mit allen Mitwirkenden und dem Chor „Taktvoll“ beschloss diesen Abend. Landleben und klassische Musik – welch wunderbare Kombination, auf die man sich auch im nächsten Jahr wieder freuen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Kommentare