Oktoberfest in Waffensen

1 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
2 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
3 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
4 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
5 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
6 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
7 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.
8 von 69
Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.

Viele Bewohner werden sich am Samstagabend in Waffensen die Augen gerieben haben. Da waren doch tatsächlich mehr Lederhosen und Dirndl zu sehen, als das Dorf Einwohner hat.

Die Sachlage hatte sich aber schnell aufgeklärt, denn jene „Bayern“ waren auf dem Weg zur dritten Auflage des Oktoberfestes im Fest-Zelt des Eichenhofs. Bereits am frühen Abend startete die Gaudi mit Blasmusik mit dem Musikzug Bothel und typisch bayrischen Gerichten sowie dem zünftigen Festbier. Das Anzapfen des Holzfasses muss wohl noch geübt werden. Da gingen einige Liter verloren. Dann ging die Party aber so richtig los. Die "Free Step" legten sich so richtig ins Zeug und schnell standen neben Maßkrügen tanzende Gäste auf den Tischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Am Dienstagnachmittag trainierten die Werder-Profis im Trainingslager in Schneverdingen erstmals öffentlich. Bereits am Vormittag trainierte Werder …
Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Angelse - Von Sigi Schritt. Seit wenigen Wochen verfügt die Gemeinde im neuen Rettungszentrum an der Angelser Straße über einen Stabsraum, in dem die …
Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Am zweiten Tag der Sommerreise durch den Landkreis verschlug es unsere Onlinereporter nach Kirchdorf. Sie prüften, ob die Heide schon blüht und …
Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Dauerregen lässt Pegel steigen

Es regnet weiter, aber die Dämme halten. Vor allem in Niedersachsen und Thüringen schauen viele Menschen besorgt auf das Wetter. Die Domstadt …
Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Schließung von Notaufnahme in Zeven schlägt hohe Wellen

Schließung von Notaufnahme in Zeven schlägt hohe Wellen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“