Das öffentliche Bekenntnis

Bundeswehr vereidigt zum Gründungstag Rekruten

+
Ministerpräsident Stephan Weil (l.), Oberstleutnant Maik Münzner, Bürgermeister Andreas Weber (hinten r.) und Oberst Christian Freudig, Kommandeur der Panzerlehrbrigade 9, schreiten die Formation der Rekruten ab.

Rotenburg - Von Michael Krüger (Text) Und Guido Menker (Fotos). Ministerpräsident Stephan Weil schüttelt den Kopf. „Nein“, sagt der SPD-Politiker aus der Landeshauptstadt, er könne die Kritik nicht nachvollziehen. Mit mehreren öffentlichen Gelöbnissen von Rekruten zelebriert die Bundeswehr an diesem 12. November ihren 64. Gründungstag, landesweit die einzige davon spielt sich auf dem Rotenburger Pferdemarkt ab, sechs gibt es bundesweit. Der niedersächsische Landesvater ist am Dienstag der Ehrengast unter vielen wichtigen Würden-, Amts- und Funktionsträgern aus Politik, Militär und Verwaltung, und er verteidigt das Geschehen: „Die Bundeswehr ist Teil des demokratischen Staates.“ Das habe sie bewiesen, und deswegen, sagt Weil, „muss sie sich öffentlich zeigen“.

Am 12. November 1955 hatte der erste Verteidigungsminister der Bundesrepublik, Theodor Blank (CDU), den ersten 101 Freiwilligen der Bundeswehr ihre Ernennungsurkunden überreicht. An diesem kalten Dienstagmittag in Rotenburg sind es nach dem morgendlichen Gottesdienst in der Stadtkirche 240 Rekruten, darunter 24 Frauen. Sie kommen aus dem in Rotenburg stationierten Jägerbataillon 91 und dem Seedorfer Fallschirmjägerregiment 31. Knapp drei Monate Grundausbildung liegen hinter ihnen, für den Jubiläumstag ist das Gelöbnis ein wenig vorgezogen worden. Hunderte Schaulustige, Freunde und Familienangehörige verfolgen das straff organisierte Geschehen auf dem Pferdemarkt.

130 Rekruten stammen aus dem in Rotenburg stationierten Jägerbataillon 91.

Mit welchen Entbehrungen und Strapazen sie in den ersten Wochen ihres Dienstes zu tun hatten, berichtet Michelle Hooß als Rekrutensprecherin. Am 2. September habe für sie und ihre Kameraden ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Dabei galt es, sich zunächst von vielen Annehmlichkeiten zu verabschieden. Sie verschweigt dabei nicht, dass sich manch einer mit falschen Vorstellungen ebenfalls schnell wieder aus dem Dienst verabschiedet hat. Sie und ihre rund 130 erfolgreichen Kameraden aus Rotenburg sowie die Rekruten aus Seedorf hätten gemeinsam „Entbehrungen geteilt und gelebt“, sodass man „zu einer kleinen Kampfgemeinschaft“ gewachsen sei. Der Grundausbildung schließen sich nun nach dem Eid die Spezialausbildungen an.

Oberstleutnant Maik Münzner unterstreicht als Kommandeur der Rotenburger Jäger, dass die Rekruten stolz sein können, den Strapazen der ersten Wochen standgehalten zu haben. Sie hätten sich „durchgebissen“. Die Grundausbildung müsse fordernd sein, damit die Soldaten gerüstet seien, in der Amtsausführung und im Gefecht bestehen zu können. Münzner betont dabei soldatische Tugenden wie Gehorsam und Tapferkeit, spielt aber auch auf die Debatte um die Notwendigkeit öffentlicher Gelöbnisse an. „Sie geben ihr Versprechen vor den Augen unserer Bürger“, sagt er, die Bundeswehr mache das „bewusst öffentlich“, um zu zeigen, dass die demokratischen Grundwerte unbedingt zu verteidigen seien. Zur Grundausbildung gehöre demzufolge auch „ein ganz klar kalibrierter innerer Kompass“.

Hunderte Zuschauer verfolgen das Spektakel.

Der Ministerpräsident greift den thematischen Faden in seiner kurzen Ansprache auf. 70 Jahre Grundgesetz, 64 Jahre Bundeswehr – es gebe nicht wie früher „einsame Entscheidungen einer militärischen Führung“. Die Bundeswehr und damit jeder neue Rekrut seien Staatsbürger in Uniform, eine Parlamentsarmee, die „unsere Demokratie verteidigt“. Die Bundeswehr verkörpere fundamentale Werte des Zusammenlebens. Das erfahre man auch ganz direkt, wenn es um „Hilfeleistungen“ wie zur Zeit der großen Zuwanderung vor vier Jahren gehe.

„Dieser Staat ist es wert, dass wir uns für ihn engagieren“, wendet sich Weil noch einmal direkt an die jungen Soldaten. Die müssen in tagelang geübter Formation knapp eineinhalb Stunden auf dem Pferdemarkt verharren, gemeinsam den Eid sprechen, Haltung bewahren. Das Heeresmusikkorps Hannover spielt die Nationalhymne, es wird gesungen, dann: Zapfenstreich. Zeit, feiern zu gehen.

Rekruten treten zum feierlichen Gelöbnis an

240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menk er
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker
240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. © Guido Menker

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Fotostrecke: Werders Pleite gegen den SC Paderborn

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Meistgelesene Artikel

Trotz Regens erfolgreicher Nikolausmarkt

Trotz Regens erfolgreicher Nikolausmarkt

Ausschuss kippt Haushaltsentwurf

Ausschuss kippt Haushaltsentwurf

Die Gemeinden im Wachstum

Die Gemeinden im Wachstum

Für mehr Zivilcourage

Für mehr Zivilcourage

Kommentare