Nicos Unterwasserwelt

Felsen, Muscheln und Meerestiere zieren Wand der Amtsbrücke

+
Der Spray-Künstler Nico Figol ist voll in seinem künstlerischen Element. Im Auftrag der Stadt Rotenburg gestaltet er die Wand der Unterführung von der Amtsbrücke über die Wümme mit Graffiti. Hier entsteht soeben ein Fisch aus der (Spray-)Dose.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Der Sprayer aus Leidenschaft, Nico Figol, strahlt vor Freude. Endlich kann der Rotenburger sich mal wieder so richtig an einer großen freien Wand künstlerisch austoben und mit Graffiti bunt gestalten.

Der 19-jährige Auszubildende zum Schilder- und Lichtreklamehersteller hatte zuvor beim Bürgermeister Andreas Weber (SPD) angefragt, ob es eine Möglichkeit gebe, Flächen für legales Sprayen zur Verfügung gestellt zu bekommen. Daraufhin habe Weber den Vorschlag gemacht, die nicht mehr ansehnliche Wand der Unterführung an der Amtsbrücke mit Graffiti künstlerisch zu gestalten, so der Spray-Künstler im Gespräch mit der Kreiszeitung. 

Stadt hat das Thema vorgegeben

Allein das Thema „Unterwasserwelt“ sei ihm von der Stadt vorgegeben worden. Nach vier Tagen Grundierungsarbeiten, um die illegalen Bilder zu überdecken, zieren bereits die ersten Figuren die Wand. „Ich werde für die rund 90 Quadratmeter große Fläche insgesamt rund 60 Acryllack-Spraydosen in verschiedenen Farben verbrauchen“, erklärte der Künstler und freut sich, dass die Materialkosten komplett von der Stadt übernommen werden. Zudem dankte er für die Plattform, sich künstlerisch zu betätigen.

Am Montagabend schaute sich Weber die ersten Motive an und war hellauf begeistert, wie Figol das Thema Unterwasserwelt direkt neben der Wümme angegangen ist. „Hier entsteht ein Kunstwerk, das jedermann sicherlich gerne anschauen wird“, so der Bürgermeister. Die Tiere unter Wasser werden symbolisiert mit Sprechblasen untereinander kommunizieren. „Da bin ich gespannt, was da kommt“, so Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Kommentare