Lions-Club Rotenburg

Anke Schmidt-Rathsmann ist neunte Lea-Präsidentin

+
Anke Schmidt-Rathsmann hat das Amt übernommen.

Rotenburg - Die Dauer für das Präsidentinnen-Amt der Leas ist in den Statuten des Rotenburger Lions-Clubs auf ein Jahr festgelegt. Wie schnell die Zeit vorübergeht, hat die nun scheidende Vorsitzende Julia Grewe zu spüren bekommen, die ihr Amt an Anke Schmidt-Rathsmann übergab.

„Es war kurzweilig und hat mir Spaß gemacht – und das, obwohl das Amt mit viel Arbeit verbunden ist.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Julia Grewe während einer kleinen Feier mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Grewe übergab die Führungsverantwortung an die neue Präsidentin Anke Schmidt-Rathsmann, die von ihr persönlich als Nachfolgerein vorgeschlagen worden war. Die ehemalige Besitzerin einer Parfümerie am Neuen Markt in Rotenburg ist seit einiger Zeit Rentnerin und freut sich auf die neue Herausforderung. Dabei werden ihr als Vize-Präsidentin Christa Föster-Müller und Kerstin Winkel als Sekretärin helfend zur Seite stehen.

Die Idee, einen Lions-Damenclub in Rotenburg zu gründen, wurde im März 2010 geboren. Bereits im Juni war die Gründung der Leas mit 26 Mitgliedern erfolgt, erklärte Julia Grewe am Rande der Veranstaltung. „Heute sind wir 41 Löwinnen.“ Heidi Kohlmeyer war die erste Präsidentin – nun tritt mit Schmidt-Rathsmann die neunte Chefin der Leas ihr Amt an. Der Clubname Lea steht für eine engagierte Löwin, eine charakterstarke Kämpferin und Beschützerin.

Der Abschied von Grewe brachte ihr viel Lob ein

Mit musikalischer Begleitung einiger Bläserinnen des Musikzugs Bothel zogen die Leas gesanglich eine Bilanz der scheidenden Präsidentin. Darin lobten sie ihren Ideenreichtum. Ob Lions-Losverkauf auf dem Nikolausmarkt oder die Organisation von Ausflügen und Benefizaktionen – auf Grewe sei immer Verlass gewesen. 

Auch die neue Präsidentin bekam ein Ständchen. Die Sängerinnen sind fest davon überzeugt, dass Schmidt-Rathsmann dem Stress des Präsidentinnenamtes gewachsen ist, und freuen sich auf ihre Ideen. Die Mitglieder werden ihr bei der Umsetzung gerne unter die Arme greifen.

Die neue Chefin habe schon einige Projekte „konkret ins Auge gefasst“. Dazu gehört auch die Fortführung der Finanzierungshilfen der Seminare für Lehrkräfte zur Steigerung der Lebenskompetenzen für Kinder und Jugendliche an den Schulen. - go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Diakonieklinikum feiert Richtfest der interdisziplinären Komfortstation

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Mike Lünsmann: Der Mann im Hintergrund

Verlosung: Vier Gratis-Tickets fürs Ferdinands Feld Festival

Verlosung: Vier Gratis-Tickets fürs Ferdinands Feld Festival

Wie der fast blinde Scheßeler Artur Lilgert sein Schicksal meistert

Wie der fast blinde Scheßeler Artur Lilgert sein Schicksal meistert

Kommentare