Bewohner der Rotenburger

Rotenburg: 22-Jähriger rettet trächtigen Igel aus Zaun

Retter Dennis mit Igeldame Mamma Mia, Merwel Otto-Link und pädagogische Fachkraft Jaqueline Hoffmann.
+
Retter Dennis hilft bei der Auswilderung von Igeldame Mamma Mia: Merwel Otto-Link (l.) und pädagogische Fachkraft Jaqueline Hoffmann sind stolz auf ihn.

Rotenburg – Ein Hauch von Enttäuschung ist noch zu spüren, als sich am frühen Morgen Merwel Otto-Link von der Igelpflege Rotenburg mit Bewohner Dennis und der pädagogischen Fachkraft Jaqueline Hoffmann auf dem Gelände der Rotenburger Werke am Königskamp trifft, um Mamma Mia, ein properes Igelweibchen, auszuwildern.

Denn die Igeldame hat ihren Nachwuchs verloren – die Hoffnung darauf, die Igelfamilie gemeinsam auszuwildern, erfüllt sich deshalb nicht. Trotzdem überwiegt bei allen Beteiligten die Erleichterung, denn es ist der Aufmerksamkeit und Tierliebe des jungen Mannes zu verdanken, dass Mamma Mia lebt.

Mitte Juni entdeckt Dennis das Igelweibchen, das in einem Zaun feststeckt. „Er war zum Schaukeln draußen. Weil er weiß, dass ich Tiere mag, kam er sofort zu mir, um Hilfe zu holen. Ich habe ihn gelobt und gesagt: ,Das hast Du super gesehen. Wir müssen dem Tier helfen‘“, erinnert sich Jaqueline Hoffmann.

Sie verständigt die Igelpflege Rotenburg und versucht dann, das Tier aus dem Zaun zu befreien: „Der Igel hat kaum noch geatmet. Wir wussten sofort, dass er sich nicht alleine befreien kann. Zum Glück ist uns gelungen, das Tier durch den Zaun zu stupsen.“

Merwel Otto-Link erkennt sofort, wie ernst die Lage ist. „Mamma Mia hing ganz offensichtlich schon eine ganze Weile in dem Zaun fest und hatte keine Kraft mehr. Sie war in einem desolaten Zustand und dehydriert. Sie hätte den Tag sicher nicht überstanden.“

Zurück in den Räumen der Igelpflege, die mit einem Krankenhaus ausgestattet ist, verabreicht die Expertin dem Tier Aufbauinfusionen. „Es dauerte einige Tage, aber dann berappelte sie sich. Im Ultraschall erkannten wir, dass sie trächtig ist und scheinbar kurz vor der Geburt steht.“

Weil dem Tier nicht ausreichend Zeit geblieben wäre, um ein Nest zu bauen, bringt Otto-Link den Igel zunächst im Außengehege unter. „Wir konnten sie dort viel besser beaufsichtigen. Außerdem hatte sie Lungenwürmer, die wir behandeln wollten.“

Wenige Tage später folgt die große Enttäuschung: Als Otto-Link nach Mamma Mia schaut und sie untersucht, stellt sie fest, dass das Igelweibchen ihre Igelbabys geboren und kurz darauf gefressen hatte.

Dazu erklärt Otto-Link: „Das machen Igelmütter dann, wenn die Kleinen nicht lebensfähig sind. Sie schützen damit sich selbst und verhindern, dass Fressfeinde angelockt werden.“

Dank der Rettung durch Bewohner Dennis und der Pflege durch die Tierschützer hat Igel-Weibchen Mamma Mia gute Chancen, im kommenden Jahr Nachwuchs zu bekommen: „Sie hat sich toll entwickelt. Sie kam mit nur 786 Gramm zu uns, heute wiegt sie 1 570 Gramm.“

Im Schnitt vier bis sechs Babys bekommt ein Igelweibchen. Dass es eines oder mehrere frisst, ist nichts Ungewöhnliches: „Geht es dem Tier schlecht, weil nicht ausreichend Futter vorhanden ist, behält es nur so viele, wie es sicher durchbekommt: „Das klingt grausam – aber ohne dieses Verhalten wäre der Igel inzwischen ausgestorben“, klärt Otto-Link auf.

Um Mamma Mia den Start zu erleichtern, steht für sie in dem Waldstück am Königskamp ein Futter- und ein Schlafhaus bereit. Jaqueline Hoffmann und Bewohner Dennis sorgen dafür, dass immer Trockenfutter und frisches Wasser bereitstehen.

Als Dankeschön für seinen Einsatz überreichte Merwel Otto-Link an den Lebensretter einen Stoffigel: „Den werde ich mit in den Urlaub nehmen“, freute sich Dennis.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Sottrum: Es geht in die Stichwahl

Bürgermeisterwahl in Sottrum: Es geht in die Stichwahl

Bürgermeisterwahl in Sottrum: Es geht in die Stichwahl
Bürgermeisterwahl in Sottrum: Der Dreikampf

Bürgermeisterwahl in Sottrum: Der Dreikampf

Bürgermeisterwahl in Sottrum: Der Dreikampf
Noch keine Entscheidung bei der Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel

Noch keine Entscheidung bei der Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel

Noch keine Entscheidung bei der Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel
Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel: Die Kandidaten im Doppel-Interview

Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel: Die Kandidaten im Doppel-Interview

Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Fintel: Die Kandidaten im Doppel-Interview

Kommentare