Hermann Aukamp übernimmt gesunden Verein

Neuer Golfclub-Präsident setzt auf Kontinuität

+
Cord Tewes (r.) übergibt den Staffelstab an seinen Nachfolger. Hermann Aukamp grüßt jetzt als Präsident des Golf-Clubs Wümme und setzt zunächst einmal auf Kontinuität, weil er einen Verein übernehme, der gesund und für die Zukunft gut aufgestellt sei.

Rotenburg - Von Guido Menker. Cord Tewes sitzt auf der Terrasse des Clubhauses und lässt seinen Blick über die Anlage schweifen, über der ein Hauch von Nebel liegt. Nach dem Regen der Tage zuvor lässt sich jetzt immer mal wieder die Sonne blicken, die dem Golf-Platz in Borchel eine ganz besondere Atmosphäre verleiht. Der 76-Jährige kennt das 116 Hektar große Gelände wie seine Westentasche. 24 Jahre lang war er Schatzmeister im Golf-Club Wümme, weitere sechs Jahre führte er in dem 1 200 Mitglieder starken Verein als Präsident Regie. Endlich, sagt er, könne er sich nun voll und ganz auf das Golfspielen konzentrieren.

Tewes lehnt sich ein wenig zurück und überlässt Hermann Aukamp das Wort. Bei einer Tasse Kaffee spricht der neue Club-Präsident über den Verein und auch über seine Aufgabe. „Ich muss das Rad ja nicht neu erfinden – es läuft doch“, sagt er. Aukamp setzt also auf Kontinuität, weiß aber auch, dass Stillstand in einem Verein nicht empfehlenswert ist. „Die Mitgliederwerbung ist für uns immer ein Thema“, nennt Aukamp einen ganz wesentlich Punkt, um den er sich zu kümmern hat. Dabei kommt ihm zu Beginn seiner Amtszeit der Rückenwind zugute: In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat es bereits rund 60 Neuanmeldungen gegeben. „Es sieht so aus, als sollten wir wieder etwas wachsen.“

Die Basis für eine erfolgreiche Sicherung des Mitgliederbestandes ist eine erfolgreiche Jugendarbeit. Fast 90 Kinder und Jugendliche gehören dem Club bereits an, aber es dürfen noch mehr werden. Zugleich versuchen die Wümme-Golfer, Erwachsene für ihren Sport und eine Mitgliedschaft zu überzeugen. Und wenn das klappt, hört Aukamp immer wieder vor allem einen Satz: „Wäre ich doch bloß schon früher auf Idee gekommen.“

Der Neue an der Spitze des Clubs ist sich dabei seiner Verantwortung bewusst. Hinter dem Verein stecke ein riesiger Apparat. Aukamp vergleicht diesen mit einem mittelständischen Unternehmen. Es gibt 14 Beschäftigte in Voll- und Teilzeit, dazu einen eigenen Fuhr- und Maschinenpark. Sechs Greenkeeper kümmern sich um die Anlage, die das gesamte Jahr bespielt werden kann. Mehrere Turniere gibt es pro Woche auf der Anlage. Dahinter steckt viel Arbeit, die ohne die Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer kaum zu leisten wäre. Aber: Genau das macht es möglich, nach wie vor ohne einen hauptamtlichen Geschäftsführer auszukommen, wie er in vielen anderen Clubs dieser Größe durchaus üblich sei.

Ehrenpräsident Cord Tewes grüßt auf der Terrasse

Bei dem, was an diesem Vormittag auf der Terrasse des Club-Hauses so alles auf den Tisch kommt, lässt es sich kaum vermeiden, dass Cord Tewes, der inzwischen nicht nur als Ehrenmitglied, sondern auch als Ehrenpräsident grüßt, einen Blick vor allem auf die vergangenen sechs Jahre richtet. Denn in seiner Amtszeit als Chef hat der Club immerhin die Erweiterung der Anlage auf 27 Löcher realisiert. „Das war ganz wichtig“, weiß Tewes. Denn: Unter den Mitgliedern gibt es Turnier- und auch Freizeitspieler. Letztere hatten es mitunter schwer, noch ausreichend Zeiten zu finden, in denen sie unbeschwert die Anlage nutzen konnten, weil ein Teil durch Turniere blockiert war. „Da gab es wirklich zunehmende Engpässe – das hat sich jetzt erledigt.“

Wenn Tewes zurückblickt, bezieht er seine Zeit als Schatzmeister mit in die Rückbetrachtung ein. 24 Jahre lang war er für das Geld verantwortlich. Heute noch kann er sagen: „Der Verein ist gesund und damit für die Zukunft gerüstet.“ Die Anlage, die Gebäude, die Maschinen und die Fahrzeuge – alles ist Eigentum des Golf-Clubs.

Neuer Vize-Präsident heißt Rainer Wiens

Nach 30 Jahren intensiver Ehrenamtstätigkeit ist Cord Tewes nun nicht mehr angetreten und hat den Stab an den neuen Präsidenten Hermann Aukamp übergeben, der bei der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt worden ist. Neuer Vize-Präsident ist Rainer Wiens, der die Nachfolge von Patrick Siegmund antritt. Schatzmeister Mathias Hagel, Spielführer Rüdiger Heise sowie Jürgen Sundorf als Vorstand für Platzangelegenheiten komplettieren das Führungsteam. Außerdem gibt es noch einen Beirat.

Tewes geht, Aukamp kommt und hat auch ein paar kleinere Baumaßnahmen im Auge, die erforderlich sind, um die Anlage in Schuss zu halten. Es geht um Bahnenrenovierungen. Doch ebenso wichtig sei es, so Aukamp, an dem Motto „Golfen unter Freunden“ festzuhalten. „Alle duzen sich im Verein, bei uns kann jeder spielen“, ergänzt der 61-jährige Versicherungsexperte. Und in diesem Zusammenhang versäumt er es nicht, immer wieder zu betonen, dass Golfen eben nicht elitär sei. Bezogen auf den GCW lasse sich das allein an den vergleichsweise moderaten Mitgliedsbeiträgen festmachen. Wer dennoch nicht sofort „Ja“ zum Vereinsbeitritt sagt, dem versichert Aukamp voller Überzeugung: „Das ist hier wie ein Kurzurlaub.“ Und genau den will Cord Tewes zusammen mit seiner Frau künftig wesentlich häufiger als bisher auf der Anlage in vollen Zügen genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Kommersabend des Kreisschützenfestes: „Heute wollen wir nur feiern“

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Kreisel ist ab morgen dicht

Kreisel ist ab morgen dicht

Kommentare