Jetzt startet die Parkplatz-Umgestaltung

BBS: Neue Bushaltestelle ist fertig

Die Umbauarbeiten auf dem Außengelände der BBS Rotenburg sind zu einem großen Teil erledigt.
+
Die Umbauarbeiten auf dem Außengelände der BBS Rotenburg sind zu einem großen Teil erledigt.

Rotenburg – „Sieht ja schick aus“, schwärmt ein Mann, der mit seinem Hund entlang der Bundesstraße 210 spazieren geht und an den Berufsbildenden Schulen (BBS) vorbei kommt. Der zweite Teilabschnitt der Erneuerung des Eingangsbereiches und der Haltestellen ist vor wenigen Tagen in Betrieb genommen worden. Damit stehen jetzt drei großzügig gestaltete und vor allem barrierefreie Haltestellen mit Fahrgastunterständen für den direkten Ausstieg der Schüler vor dem Schulgebäude zur Verfügung.

„Das kritische Kreuzen der Zufahrt durch die Busschüler entfällt dadurch“, hebt Christine Huchzermeier als Sprecherin des Landkreises Rotenburg einen ganz wesentlichen Punkt dieser Maßnahme hervor. In den Sommerferien sei der Einfahrtsbereich der Zufahrt komplett erneuert und an den neuen Bushaltestellenbereich angepasst worden. Der Bau dieser neuen Bushaltestellen und die Hälfte der Zufahrtserneuerung würden von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen im Rahmen der Förderung von Investitionen zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs gefördert, fügt sie hinzu.

Der neue Hauptweg mit Vorplatz sowie die überdachten und begrünten Fahrradständer werden schon seit Anfang Juni genutzt. Huchzermeier: „Lediglich die Baumpflanzungen sind noch offen und sollen ab Ende November in beiden Bereichen ausgeführt werden.“

Der dritte und damit letzte Teilabschnitt dieses Umbauvorhabens befindet sich im vorherigen Bushaltestellenbereich. Dort verbauen die beauftragten Firmen in den nächsten sechs bis acht Wochen die aufwendige Regenwasserrückhaltung und -vorbehandlung unterirdisch. Danach erfolgt die Neuherstellung von Parkplatzflächen im alten Haltestellenbereich. Auch eine Zuwegung für Fußgänger und Radfahrer wird im direkten Kreuzungsbereich auf dieser Seite noch hergestellt.

Die alte Bushaltestelle am großen Parkplatz verschwindet, dadurch entsteht mehr Raum für die Autos.

Bei dieser Umbaumaßnahme schlägt der Landkreis zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits können zusätzliche Parkplätze dort eingerichtet werden, wo bisher die Bushaltehäuschen platziert waren, andererseits wird die Verkehrssituation für die Schüler, die mit dem Bus zu den BBS fahren, deutlich sicherer. Ein reiner Umbau an der bisherigen Stelle der Bushaltebereiche war nicht möglich. Daher hat sich der Landkreis nach Abwägung verschiedener Varianten für die Verlegung der Haltestellen direkt vor den Haupteingang der Schule entschieden.

Die Kosten für den Umbau hat der Landkreis Anfang dieses Jahres mit zwei Millionen Euro beziffert. Fördermittelanträge seien nicht nur an die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, sondern auch an den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) gerichtet worden.

Mit ein Grund der Maßnahme war der zunehmende Parkdruck in den vergangenen Jahren. Um künftig mehr Spielraum zu haben, soll im nächsten Jahr der Neubau eines Lehrer-Parkplatzes an der Castorstraße erfolgen – ein umstrittenes Projekt. Dieses Bauvorhaben befinde sich noch in der Ausführungsplanung, heißt es auf Anfrage. Die Bau- und Entwässerungsgenehmigungen für die 50 Lehrerparkplätze, Lehrerfahrradständer und Zufahrts-Schranke lägen inzwischen vor. Eine Ausschreibung der Leistungen sei zum Ende des Jahres, der Baubeginn für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs

Mit dem 22-Tonnen-Maishäcksler auf dem Acker unterwegs
Visselhöveder Polizei schließt mit Markus Jungeblut und Gunther Herrmann Personallücke

Visselhöveder Polizei schließt mit Markus Jungeblut und Gunther Herrmann Personallücke

Visselhöveder Polizei schließt mit Markus Jungeblut und Gunther Herrmann Personallücke
Enkelin Antje Modersohn über familiäre Verbindungen Otto Modersohns in die Samtgemeinde

Enkelin Antje Modersohn über familiäre Verbindungen Otto Modersohns in die Samtgemeinde

Enkelin Antje Modersohn über familiäre Verbindungen Otto Modersohns in die Samtgemeinde
Schwerer Unfall bei Hamersen: L130 mehrere Stunden gesperrt

Schwerer Unfall bei Hamersen: L130 mehrere Stunden gesperrt

Schwerer Unfall bei Hamersen: L130 mehrere Stunden gesperrt

Kommentare