Rotenburger Konzerte stellen Programm für ihre neue Saison vor

Von Mrozek bis Mussorgski

+
Niels Kruse (l.) und Vorsitzender Wilhelm Hahne stecken mitten in den Vorbereitungen für die Rotenburger Konzerte.

Rotenburg - Von Joris Ujen. Ob Schubert oder Schumann, Mozart oder Mussorgski. Wenn der Herbst in der Wümmestadt Einzug hält, beginnt auch die Zeit der Rotenburger Konzerte. Es ist bereits die 68. Saison für den Verein, der in dieser Spielzeit wieder mit einigen prominenten Künstlern der klassischen Musik aufwartet.

Niels Kruse, künstlerischer Leiter und zweiter Vorsitzender, hat das sechs Konzerte umfassende Programm zusammengestellt. Wichtig sei ihm bei der Auswahl, auch den Nachwuchs der klassischen Musikszene an die Wümme zu holen. So konnte Kruse unter anderem zwei junge Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs für die Konzertreihe gewinnen.

Aula der Realschule biete „eine fantastische Akustik“

Ort des musikalischen Geschehens bleibt die Aula der Realschule in Rotenburg, „die eine fantastische Akustik hat“, so der künstlerische Leiter. Die Bühne eigne sich vor allem für Solisten und kleinere Ensembles, große Orchester wolle der Verein auch gar nicht in sein Programm aufnehmen. Der Fokus liege weiterhin auf Kammermusik, so Kruse. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr, immer an einem Donnerstag, bis auf eine Ausnahme.

Den Auftakt der Rotenburger Konzerte setzt Pianist Christoph Soldan mit den Schlesischen Kammersolisten am Donnerstag, 21. September. Zusammen mit den Musikern Dariusz Zboch (Violine), Jakub Lysik (Violine), Jaroslaw Marzec (Bratsche), Krzysztof Korzen (Kontrabass) und Katarzyna Biedrowska (Cello) spielt das Ensemble unter anderem Werke von Grieg, Mrozek und das „Forellenquintett“ von Schubert. Die Zuschauer erwarte „klassische jüdische Musik“, umschreibt Kruse das Programm.

Cellisten der Elbphilharmonie konzertieren am 6. Januar

Einen Monat später, am 19. Oktober, konzertiert das Streicherquartett Nomos Quartett aus Hannover in der Aula. Martin Dehning und Meike Bertram musizieren auf der Violine, Friederike Koch auf der Viola und Sabine Pfeiffer auf dem Violoncello. Unter anderem spielen sie „Dissonanzen“ von Mozart.

Sopransängerin Katharina Konradi, Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2016, kommt mit Pianist Daniel Heide am 16. November nach Rotenburg. Die Gäste können sich unter anderem auf Stücke von Brahms und Schumann freuen. „Das Programm für den Abend hat die Sängerin selbst zusammengestellt“, sagt Kruse, der sonst auch diese Aufgabe übernimmt.

Das vierte Konzert der Reihe ist ausnahmsweise an einem Sonnabend, 6. Januar, und schon ab 19 Uhr (Empfang 18 Uhr). Das lag laut Kruse an dem vollen Terminplan der elf Cellisten des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Acht Kompositionen tragen sie an dem Abend vor.

Abschlusskonzert am 15. März

Ein Klavier und eine Marimba, „eine Art riesen Xylofon“, so Kruse, stehen am 15. Februar auf der Bühne der Realschule. Bespielt werden sie von Pianistin Elisaveta Ilina und Schlagwerker Sönke Schreiber. Klangvolle Bilder sollen durch das Zusammenspiel der beiden Instrumente zu Werken von Mussorgski, Tanner und Co. bei den Zuhörern erweckt werden. Kruse sei voller Vorfreude auf das Arrangement.

Den Abschluss der Rotenburger Konzerte bildet am 15. März das Geschwisterpaar Bettina (Klarinette) und Robert Aust (Klavier). „Ein schwungvoller Schluss unseres Saisonendes“, sagt Kruse.

Bis Samstagmittag steht der Verein Rotenburger Konzerte für weitere Informationen in der Fußgängerzone nahe des Pferdemarkts bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet: Polizei sucht Touran-Fahrer

Vorfahrt missachtet: Polizei sucht Touran-Fahrer

Aktionstag Umwelt in Fintel trotz Schmuddelwetter erfolgreich

Aktionstag Umwelt in Fintel trotz Schmuddelwetter erfolgreich

Wie stehen Sie zu Fracking?

Wie stehen Sie zu Fracking?

Pastor Thomas Steinke geht einen neuen Weg

Pastor Thomas Steinke geht einen neuen Weg

Kommentare