Lehrmaterial für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Mehrgenerationenhaus bekommt „MINT-Starterbox“

Max Thore Jahne (r.) möchte bei jungen Schülern den Spaß an naturwissenschaftlichen Fächern wecken. - Foto: Goldstein
+
Max Thore Jahne (r.) möchte bei jungen Schülern den Spaß an naturwissenschaftlichen Fächern wecken.

Waffensen - Das Mehrgenerationenhaus (MGH) Waffensen hat vom Bundesfamilienministerium eine „MINT-Starter-Box“ kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Das Förderprogramm MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bundesweit wird in diesen Bereichen Nachwuchs benötigt. In Waffensen soll die geschenkte Box speziell junge Menschen an die Fächer heranführen und begeistern.

MGH-Leiterin Ilka Holsten-Poppe hat nicht lange gezögert und einen geeigneten „Lehrer“ für das jetzt auch in Waffensen startende MINT-Projekt gesucht. Mit dem 18-jährigen Abiturienten Max Thore Jahne ist sie schließlich fündig geworden. Er wird ab Oktober die geplanten Projekttage im MGH durchführen.

Jahne hatte im Gymnasium die Leistungskurse Mathe, Physik und Chemie belegt. „Das passt genau in das Raster für dieses Projekt. Die Fächer haben mir immer Spaß gemacht, und den Spaß will ich auch weiter vermitteln“, betont Jahne. Er habe die Starter-Box bereits näher in Augenschein genommen, mit der er spielerisch Experimente aus den genannten Bereichen mit Schülern der dritten bis siebten Klassen durchführen will.

Dafür steht ihm eine vollgepackte Kiste mit Werkzeugen, eine Löt-Station, Elektronikbausätze, ein Experimentierkasten, der sich mit den Themen erneuerbare Energien und deren Erhaltung sowie Nachhaltigkeit beschäftigt zur Verfügung. Zudem gehört ein „Lego WeDo 2.0“-Set, das die Programmierung und Konstruktion von kleinen Robotern ermöglicht und mit beliebigen Lego-Sets kombiniert werden kann, zur Box.

Für das Projekt wird die Diele des MGH an jedem zweiten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr zu einer „MINT-Garage“ umfunktioniert. Erstmalig wird am Samstag, 13. Oktober, experimentiert. Dafür können sich Interessierte sofort im MGH unter der Telefonnummer 04268 / 982531 anmelden. 

Weil die Teilnehmerzahl auf maximal acht Personen je Projekttag beschränkt ist, werden die Zusagen zur Teilnahme in Reihenfolge der Anrufe erteilt und Wartelisten für die folgenden Projekttage angelegt. Der Kostenbeitrag beträgt vier Euro. „Wir suchen noch weitere geeignete Erwachsene, die sich für das MINT-Projekt zur Verfügung stellen“, so Holsten Poppe. 

go

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Was die Warnsymbole auf Putzmitteln bedeuten

Was die Warnsymbole auf Putzmitteln bedeuten

Wie werde ich Tischler/in?

Wie werde ich Tischler/in?

„Ohne zwayerlei Maß wären höchstens noch acht Schalker auf dem Platz“ - Netzreaktionen zu #S04SVW

„Ohne zwayerlei Maß wären höchstens noch acht Schalker auf dem Platz“ - Netzreaktionen zu #S04SVW

Meistgelesene Artikel

Corona und die lieben Finanzen

Corona und die lieben Finanzen

„Jugendliche leiden mehr“

„Jugendliche leiden mehr“

Das Ende der Einsamkeit ist in Sicht

Das Ende der Einsamkeit ist in Sicht

Landwirte sind stinksauer auf die Bundesumweltministerin

Landwirte sind stinksauer auf die Bundesumweltministerin

Kommentare