„Oper und Operette auf dem Bauernhof“

Melodienreigen unterm Scheunendach

Thomas Mayr (Bariton, v.l.), Franka Kraneis (Sopran), Daniel Kim (Tenor) als Ensemble unterhalten das Publikum mit „Trink nur zu“ aus dem „Bettestudent“ von Carl Milöcker. - Fotos: Stahl

Waffensen - Von Heidi Stahl. Schon zum 16. Mal war das Ehepaar Holsten auf Schlom’s Hof in Waffensen Gastgeber für das Hofkonzert „Oper und Operette auf dem Bauernhof“, das der Landvolkverband Rotenburg-Verden jährlich im Sommer veranstaltet. Es ist ein Phänomen, dass in Zeiten von Facebook und virtueller Kommunikation solche Großveranstaltungen an ungewöhnlichen Orten immer beliebter werden. Dort trifft man sich und kann gemeinsam mit vielen ein Musikerlebnis der besonderen Art genießen.

Schon lange vor Beginn des Konzertes in der großen, liebevoll mit Blumen und Kerzen geschmückten Hofscheune flanierten die Gäste zwischen Obstbäumen und Ständen über den frischgeschorenen Rasen. Jörn Ehlers, Vorsitzender des Landvolkverbandes, begrüßte die mehr als 500 Gäste, die auch dieses Jahr wieder dafür gesorgt hatten, dass die drei Veranstaltungen dieses Events schon Wochen vorher ausverkauft waren.

Abschiedskonzert für Andreas Huisgen

Mit der Ouvertüre zu „Donna Diana“ von Emil Nikolaus von Resniczek eröffneten Andreas Huisgen am Flügel, Wassilij Rousnak (Violine) und Anna Rheingans (Flöte) den Reigen der bekannten Melodien. Für Huisgen, der die vergangenen Jahre als musikalischer Leiter die Konzerte betreut hatte, war dieser Abend sein Abschiedskonzert. Stefan Hunsche vom Vorstand der Volksbank Wümme-Wieste, Familie Holsten und Jörn Ehlers dankten ihm mit einem Gutschein für eine Reise seiner Wahl. Man merkte Huisgen seine Emotionen an, verstand aber auch, dass er die Geschicke dieses Konzertes in jüngere Hände legen wollte.

Die musikalische Reise dieses Abends führte über Lortzings „Wildschütz“ zu Mozarts „Don Giovanni“. Das Duett der Magd Zerlina und des Verführers Don Giovanni „Reich mir die Hand mein Leben“ aus der Mozartoper wurde von der Sopranistin Franka Kraneis und dem Tenor Daniel Kim lockend und zögernd, wie es der Text verlangt, vorgetragen und begeisterte das Publikum von Anfang an.

Als der Bass-Bariton Thomas Mayr auch noch die Leporello-Arie „Madamina“, die die Liebesabenteuer des Don Giovanni in rasender Geschwindigkeit auflistet, zu Gehör brachte, wollte der Beifall kein Ende nehmen.

Nachswuchstalent Sandra Schmidt überzeugt an der Harfe mit John Thomas „The minstrel’s adieu to his native land“.

Martina von Ahsen führte in gewohnt humorvoller Weise mit Wolfgang Körners Opernführer „für Nervöse“ durch das Programm und baute, wie vom Publikum schon sehnsüchtig erwartet, einen Loriot-Sketch in ihre Moderation ein.

Nach der Pause, in der an diesem etwas kühl-feuchten Abend auch ein Lagerfeuer im Garten entzündet wurde, konnten die Zuhörer im zweiten Teil des Konzertes die etwas leichteren Operettenmelodien genießen.

Wie schon im vergangenen Jahr bewies auch diesmal ein junges Nachwuchstalent von der Kreismusikschule Rotenburg, Sandra Schmidt an der Harfe, ihr Können vor einem ungewohnt großen Publikum.

Mit jeweils einer besonders bekannten Zugabe, wie René Kollos „Komm, Zigan, spiel mir was vor“, vorgetragen von Thomas Mayr, oder mit von dem Johannes Brahms vertontem Volkslielied „Guten Abend, gut Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt“ das Franka Kraneis für sich gewählt hatte und wobei die Zuhörer leise mitsummten, bis zu der durch Paul Pott bekannt gewordenen Puccini-Arie „Nessum dorma“, die von Daniel Kim mit unglaublicher Vehemenz interpretiert wurde, verabschiedeten sich die verschiedenen Solisten an diesem Abend von ihrem Publikum, das schon erwartungsvoll auf das kommende Jahr schaut.

Mehr zum Thema:

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Kulinarische Tour im Londoner East End

Kulinarische Tour im Londoner East End

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Meistgelesene Artikel

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

CDU schickt Eike Holsten ins Rennen

Am Bullensee ist's schön, aber lebensgefährlich

Am Bullensee ist's schön, aber lebensgefährlich

Sparkasse sucht Partner

Sparkasse sucht Partner

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Kommentare