Werke-Bewohner war bei Freunden

Vermisster 19-Jähriger: Lukas H. ist wieder zu Hause

Rotenburg - Nach einer Woche ist Lukas H. wieder in seine Wohngemeinschaft bei den Rotenburger Werken zurückgekehrt. 

"Wir sind total erleichtert", sagte am Montagmorgen Rüdiger Wollschlaeger, Pressesprecher der Rotenburger Werke. Der seit einer Woche vermisste Bewohner der Werke, Lukas H., ist wieder zurück. Er war unterwegs gewesen, ohne die Werke über seinen Verbleib zu informieren. Wollschlaeger: "Er hatte im Kreis Meppen Unterkunft gefunden. Die dortige Polizei hatte die Rotenburger Dienststelle am Sonntag unterrichtet." 

Lukas sei gesund und wohlbehalten in seine Wohngemeinschaft in den Werken zurückgekehrt. Obwohl auf Medikamente angewiesen, habe zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr für den jungen Mann bestanden. Nach dem ganzen Wirbel, den sein Verschwinden ausgelöst hatte, gelte es nun, erst einmal die Ruhe wieder zu finden. Und beim nächsten Ausflug soll es dann auch bessere Absprachen mit der Gruppenleitung geben. 

mk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Die Begeisterung hat Grenzen

Die Begeisterung hat Grenzen

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

Kommentare