Lions-Club-Frühschoppen mit Titus-Oldtime-Jazzband / Erlös geht an die Tafel

Oldtime-Blues im Grünen

+
Vom Oldtime-Jazz-Virus infizierte Besucher.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Der beschwingte Jazz-Frühschoppen des Lions-Club im Landhausgarten des Hotels Wachtelhof in Rotenburg hatte Stil und Klasse. „Wir hatten Glück mit dem Wetter und dazu dieses wundervolle Ambiente im Grünen – mitten der Stadt. Zudem Musik, die sofort unter die Haut geht und beste Stimmung verbreitet“, freute sich Lion Michael Heise im Gespräch mit der Kreiszeitung über den erfolgreichen Verlauf der ersten Veranstaltung dieser Art im Wachtelhof.

Mehr als 200 Besucher haben sich diesen Frühschoppen mit Musik à la Chris Barber nicht entgehen lassen. Die sechs Musiker der Titus-Oldtime-Jazzband aus Hannover Joachim Schwarz (Trompete), René Eisenhauer (Klarinette und Saxophon), Klaus Peters (Posaune), Wilfried Jauer (Banjo) und Hans-Peter Ertl (Schlagzeug) legten gleich so richtig los. Halt! Sextett war gestern nicht ganz richtig, denn die Sechs hatten mit dem Rotenburger Boris Reinhold (Rhythmusgitarre) einen siebten Musiker an Bord.

Als Lions-Club-Mitglied gesellte er sich gerne zu der Band. Das hatte einen besonderen Grund. „Vor langer Zeit war ich selbst Mitglied in diesem Ensemble“, gab Reinhold sofort die Erklärung. So hatte er auch keine Schwierigkeiten, sich musikalisch zu integrieren und , Swing und Dixie ebenso perfekt servierte wie die Stammband von der Leine.

Ruhig sitzen blieb kein Besucher, denn alle Gäste waren schnell mit dem Oldtime-Jazz-Virus infiziert und zeigten den typischen Verlauf der Infektion wie Fingerschnippen, rhythmisches Klatschen oder auch das Wippen mit den Füßen im Takt der Musik.

Die Gastgeber waren sehr zufrieden. So gelöst spendet es sich doch viel leichter und so floss einiges Geld in Kasse der Lions, die den Reinerlös der Veranstaltung der Rotenburger Tafel spenden werden.

„Diese Veranstaltung hat gezeigt, wie gut die Verbundenheit der Lions zum Wachtelhof ist. Es ist eine tolle Location und wir hoffen, dass wir weiter in dieser Richtung mit dem Geschäftsführer Heiko Kehrstephan kooperieren, dann wird es sicherlich noch viele Events hier im Garten geben“, ist sich Heise ziemlich sicher.

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Kommentare