Grit Jentsch stellt Werke im Rathaus aus

Die Liebe zum Tier in Bildern

Grit Jentsch präsentiert die Werke ihrer Kunstausstellung im Rotenburger Rathaus. - Foto:jg

Rotenburg - Von Jessica Ginter. Eine französische Bulldogge, ein Elefantenjunges, Frösche, und auch Katzen und Pferde prägen die Kunstausstellung von Grit Jentsch. Ihre realistischen Bilder sind seit Montag im Foyer des Rotenburger Rathauses zu sehen.

Die Hobbykünstlerin präsentiert seit 2011 auf Ausstellungen und auf Messen in Hamburg, Bremen, Hannover und Leipzig neben den handgezeichneten Aquarellen auch Pastelle sowie Blei-/und Buntstiftzeichnungen. Was auffällig ist: häufig sind darauf Tiere abgebildet. Auch Blumen, Landschaften und Porträts finden Platz auf Papier und Leinwand. Die Preise für ihre Werke liegen zwischen 30 und 200 Euro und variieren je nach Größe sowie Aufwand des Bildes. „Eine große Bleistiftzeichnung kann auch schon mal bis zu 40 Arbeitsstunden in Anspruch nehmen“, erklärt die 44-Jährige. Jentsch fertigt auch Auftragsarbeiten an, die Kunst sei jedoch nur ihr Hobby, betont die Brockelerin, die zur Zeit eine Umschulung zur Steuerfachangestellten absolviert.

Eigentlich hatte Jentsch das Zeichnen schon ganz aufgegeben, nachdem ihr damaliger Kunstlehrer ein Werk so negativ beurteilt hatte, dass die Künstlerin sich schwor, nie wieder mit Pinsel und Stift arbeiten zu wollen. Zum Zeichnen zurückgefunden hat sie dann aufgrund einer Krankheit. Jüngst weckten auch die Medien Airbrush und Acryl ihr Interesse, und so haben es die ersten Versuche, unter anderem zwei Mohnblüten, auf eine große Leinwand und in die Ausstellung im Rathaus geschafft. Diese ist nun noch bis zum 31. Mai während der Öffnungszeiten zu sehen.

Mehr zum Thema:

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Meistgelesene Artikel

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Stau auf der A1: Motorbrand und Unfall

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare