Die Eichhörnchen-WG

Leser spenden 4 447 Euro an die Wildtierstation in Unterstedt

Eichhörnchen Ronja in der neuen Voliere.
+
Eichhörnchen Ronja hat ein Auge verloren – Klettern und Springen ist für sie in vertrauter Umgebung trotzdem kein Problem.

In der Wildtierstation am Westermoor in Rotenburg sind die Eichhörnchen jetzt in einer neuen Voliere untergebracht. Ermöglicht wurde das Projekt unter der Federführung von Regina Buchhop durch Spenden.

Unterstedt – Aufgeregt und voller Neugier erkundet Ronja ihr neues Zuhause. Noch sitzt nicht jeder Sprung von Ast zu Ast perfekt – die Übung fehlt, und auf diese ist das Eichhörnchen angewiesen. Denn in Folge einer Vogelattacke erkrankte Ronja schwer und verlor ein Auge. Sie kann deshalb Abstände nicht so gut einschätzen und wäre in freier Wildbahn eine leichte Beute für Feinde.

Eine Auswilderung kommt für sie deshalb nicht infrage. In einem vertrauten Gehege kommt sie aber gut zurecht – sie klettert, hüpft und spielt.

Ronja ist eines von bisher zwei Eichhörnchen mit Behinderung in der neuen Voliere der Wildtierstation am Westermoor in Unterstedt. Leser hatten den Bau ermöglicht, wie Leiterin Regina Buchhop berichtet: „Wir haben nach dem Bericht in der Zeitung insgesamt Spenden in Höhe von 4 447 Euro erhalten – davon 3 100 Euro zweckgebunden für den Neubau der Voliere. Ich freue mich riesig über diese großartige Unterstützung.“

3,8 mal 2,8 Meter misst die neue Voliere für Eichhörnchen mit Behinderung.

3,8 mal 2,8 Meter misst das neue Gehege. Etwa acht bis zehn Eichhörnchen mit Behinderung sollen dort künftig leben. Mit Ronja ist dort bereits Pebbles eingezogen, die ein gelähmtes Hinterbein hat. „Das Springen fällt ihr zwar schwer, dafür ist sie eine echte Kletterkünstlerin“, so Buchhop.

Der dritte Dauermieter der Eichhörnchen-WG soll bald folgen: Ein ebenfalls einäugiges Eichhörnchen lebt derzeit noch beim Bremer Tierschutzverein. „Nach erfolgreicher Kastration soll das Tier die Voliere beziehen“, erklärt Buchhop, die sich auch beim Tierschutzverein für die finanzielle Unterstützung bedankt.

Die Eichhörnchen können hier glücklich alt werden.

Regina Buchhop

Insgesamt 27 Eichhörnchen hat Regina Buchhop in diesem Jahr aufgenommen – sie waren als Welpen aus dem Kobel gefallen, erkrankt oder verletzt. Ziel der Pflege sei immer die Auswilderung, betont Buchhop – doch das sei nicht immer möglich. Einige Tiere hätten bleibende Schäden und könnten deshalb nicht allein überleben. „Sie sind ansonsten kerngesund und munter. In der neuen Voliere haben sie zahlreiche Kletter- und Spielmöglichkeiten sowie Gesellschaft – sie können hier glücklich alt werden“, so Buchhop.

Tag und Nacht in einer Brusttasche

Im Falle eines Eichhörnchens sind das etwa acht Jahre, denn so lange ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Tiere, die 17 bis 20 Zentimeter groß werden und dabei rund 300 Gramm wiegen.

Am meisten Arbeit macht in diesen Tagen ein wenige Tage altes Eichhörnchen, das Buchhop Tag und Nacht in einer Brusttasche bei sich trägt. „Die Körperwärme tut ihm gut. Außerdem muss es auch nachts gefüttert werden“, erklärt die Tierschützerin, die gesteht: „Viel Schlaf bekomme ich dabei natürlich nicht.“

Insgesamt etwa 3 230 Euro hat der Bau der Voliere gekostet – zahlreiche Helfer haben mit angepackt, um die Kosten gering zu halten: Sie haben Rasengittersteine verlegt und Sand gekarrt. Die Handarbeitsgruppe „Filzen, Stricken und Nähen für Wildtierpfleglinge“ hat Höhlen gespendet, in denen es sich die Eichhörnchen gemütlich machen können.

Dem ehrenamtlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass der Wildtierstation am Westermoor noch etwa 1 200 Euro der Spenden verbleiben. Geld, das Regina Buchhop für Futter und Arztkosten zurücklegen will. „Die Eichhörnchen sind gut versorgt“, sagt sie und greift in ihre Brusttasche. Es ist Fütterungszeit.

Obwohl ein Hinterbein gelähmt ist, ist Pebbles eine Kletterkünstlerin.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Kleine Proteste beim „Zukunftsgespräch“ <br/>mit Lars Klingbeil und Olaf Scholz

Kleine Proteste beim „Zukunftsgespräch“
mit Lars Klingbeil und Olaf Scholz

Kleine Proteste beim „Zukunftsgespräch“
mit Lars Klingbeil und Olaf Scholz
380 000 Euro für Sofortmaßnahmen in der Rotenburger Innenstadt

380 000 Euro für Sofortmaßnahmen in der Rotenburger Innenstadt

380 000 Euro für Sofortmaßnahmen in der Rotenburger Innenstadt
Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg ausgerufen

Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg ausgerufen

Warnstufe 1 für den Landkreis Rotenburg ausgerufen
Pläne für Visselhöveder „Altensiedlung“: Eigentümer will bauen

Pläne für Visselhöveder „Altensiedlung“: Eigentümer will bauen

Pläne für Visselhöveder „Altensiedlung“: Eigentümer will bauen

Kommentare