Kreistag empfiehlt 

Lent-Kaserne soll Namen behalten 

Rotenburg/Wümme - Der Kreistag in Rotenburg hat am Mittwoch gegen eine Umbenennung der Lent-Kaserne gestimmt.

Die Mehrheit der Abgeordneten aus CDU, FDP, WFB und AfD wollen den Namen des hochdekorierten Weltkriegspiloten und der Propagandafigur des NS-Regimes Helmut Lent (1918-1944) für den Bundeswehr-Standort beibehalten. 

Der Linke-Abgeordnete Nils Bassen hatte in einem Antrag einen neuen Namen für die Kaserne gefordert. Der Entschluss des Kreistages ist jedoch nur eine Empfehlung. 

Die endgültige Entscheidung muss das Bundesverteidigungsministerium treffen. Rotenburgs Stadtrat und die Soldaten der Kaserne hatten sich bereits gegen eine Umbenennung ausgesprochen.

Landrat wirbt für die Beibehaltung des Namens

Bereits seit dreienhalb Jahren wird in Rotenburg über die mögliche Umbenennung der Rotenburger Lent-Kaserne diskutiert. Landrat Hermann Luttmann (CDU) hatte vor dem Terimin im Kreistag dafür geworben, dem Verteidigungsministerium zu empfehlen, am umstrittenen Namen festzuhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Krüger

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Kommentare