Leiter Michael Burgwald stellt Programm für das Herbstsemester vor

Volkshochschule begeht das Jahr des Lichts

+
Volkshochschulleiter Michael Burgwald hat 291 Kurse im Herbstsemester im Programm.

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. In wenigen Wochen beginnt das neue Herbstsemester der Volkshochschule (VHS) in Rotenburg. Aus mehr als 291 Kursen und Veranstaltungen können die Teilnehmer wählen – und nicht nur zum Schwerpunktthema „Licht“. Das Programm dazu erscheint am Donnerstag, kündigt Leiter Michael Burgwald an.

Mit dem neuen Semester nimmt die VHS im Kantor-Helmke-Haus 67 Veranstaltungen neu ins Programm auf. „Der Renner werden sicher wieder die Bildungsurlaube sein“, sagt Burgwald. So kann man hier beispielsweise Kurse in Stressbewältigung, Bewegung, Englisch oder Office-Programme belegen. Überhaupt ist das Programm im kommenden Semester wieder bunt. Ein breites Feld bietet die Volkshochschule an – alles dabei von rund um den Hund, Haarausfall, Whisky, Sport. Kunst oder Fremdsprachen.

Bei letzteres gibt es im Herbstsemester erstmals einen Kurs in Chinesisch. Die Dozentin Li Qian hat selber an den Integrationskursen der VHS Deutsch gelernt und möchte im Seminar die Sprache und Kultur ihrer Heimat vermitteln. Ein anderer „Dauerbrenner“, wie Burgwald sagt, werden die EDV-Kurse für Senioren sein. Im angemessenen Tempo und der Möglichkeit, ohne sich zu blamieren Fragen zu stellen können ältere Menschen hier „den digitalen Anschluss schaffen“. „Das Thema wird uns noch die ganzen nächsten Jahre beschäftigen“, so der VHS-Chef.

Erstmals gibt es einen Vortrag mit dem Wolf als Thema. Unter der Überschrift „Eine Tierart kehrt zurück“ referiert Britta Habbe von der niedersächsischen Landesjägerschaft am 9. November. Eine weitere Neuheit sind die sogenannten Eltern-Kind-Kurse, in denen sich auch Tagesmütter fortbilden können. Diese behandeln Themen wie auffälliges Essverhalten oder lösungsorientierte Gesprächsführung. Zusammen mit dem Verein Simbav gibt es auch die Veranstaltung „Starke Eltern, starke Kinder“.

Gemäß dem von der Unesco ausgerufenen Jahr des Lichts, haben sich auch Burgwald und sein Team viele Gedanken gemacht, wie dieses Thema vielfältig umgesetzt werden kann. So gibt es beispielsweise ab Donnerstag bis zum Jahreswechsel eine Ausstellung von Jobst Deventer unter dem Titel „Lichtbilder“ im Rathaus der Kreisstadt. Deventer zeichnet sich in diesem Semester auch als Gestalter des Programmhefts aus. Eine weitere Ausstellung zum Thema machen Malschüler von Larissa Scheermann. Die vier bis 14 Jahre alten Kinder haben extra Bilder unter dem Schlagwort „Ohne Licht geht‘s nicht“ gemalt, die vom 2. bis zum 22. November im Kantor-Helmke-Haus zu sehen sind. Darüber hinaus gibt es unter anderem noch Vorträge, wie zur Straßenbeleuchtung in Rotenburg (28. September) oder das Licht in der Kunstgeschichte (12. Oktober) sowie eine Besichtigung des Blockheizkraftwerks an der Knickchaussee.

Außerdem stellt Anne Last, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr in Kultur an der Volkshochschule ableistet, die Ergebnisse ihres Projektes im neuen Heft vor. Darin hat sie Teilnehmer zu der VHS befragt.

Bevor das Herbstsemester der Rotenburger Volkshochschule am 14. September beginnt, veranstaltet sie am 12. September einen Tag der offenen Tür, wo Dozenten ihre Kurse vorstellen. Am kommenden Donnerstag liegt das neue Programm der Rotenburger Kreiszeitung bei. Außerdem ist es ab dann bei Sparkassen und Volksbanken, in Rathäusern sowie Apotheken im Altkreis und bei der Volkshochschule selbst erhältlich.

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare