Leicht in der Luft

Matthias Kuck und der MSV Verden wollen Modellfliegen bekannter machen

Matthias Kuck mit seinem hellblauen Slowflyer. Fotos: mro
+
Matthias Kuck mit seinem hellblauen Slowflyer. 

Eversen/Rotenburg – Für draußen ist der Modellflieger nicht wirklich gebaut. Im Windschatten der Hecken und Mauern rund um Matthias Kucks Garten in Eversen geht es noch, doch ein paar Meter höher gerät das leichte Modell, ein sogenannter Slowflyer, langsam in Schlingern. Tatsächlich ist der Flieger aus FPP-Kunststoff, eine Art festes Styropor – eher für die Halle gebaut. Und genau dort sind Kuck und seine Vereinskameraden beim Modellsportverein (MSV) Verden damit schon unterwegs. In Kirchlinteln und in der Rotenburger IGS-Turnhalle.

Nach knapp vier Minuten und einigen einfacheren Manövern ist die kleine Flugschau in Kucks Garten wieder vorbei. Das bereits leicht lädiert aussehende Flugzeug landet sanft auf den Rasen. Mit diesen will der MSV seine Nachwuchsarbeit in Gang bringen, daher hat er schon im Februar einen Hallenflugtag in Rotenburg durchgeführt, der am Sonntag, 22. März, wiederholt wird und danach eine gewisse Regelmäßigkeit bekommen soll, erläutert der 55-Jährige.

Die gerade einmal bis zu 250 Gramm leichten Fluggeräte seien ideal für den Einstieg in dieses Hobby. Im Gegensatz zu den größeren, „echten“ Modellfliegern sind sie günstig in der Anschaffung und relativ unkompliziert im Bau. Bis zu 200 Euro müsste man inklusive Motor und andere wiederverwendbare Komponenten investieren. Für seinen ersten Hallenflieger hat Kuck knapp einen Tag Bauzeit gebraucht. Für einen Flieger für draußen könne je nach Aufwand dagegen schon mal ein Jahr ins Land ziehen.

Matthias Kuck mit seinem hellblauen Slowflyer. 

Kuck zeigt auf das Klebeband, das Ruder an den Flügeln im Halten unterstützt. „Das bleibt nicht aus.“ Mittlerweile hat er daher auch schon das nächste Modell in Arbeit. In der räumlich begrenzten Halle seien bis zu vier Flieger gleichzeitig in der Luft. „Dann wird er sehr eng.“ Dazu sei man in weniger Sekunden bei der nächsten Wand. Wenn man die Reaktionszeit mit einrechnet, blieben bei einem schnellen Flug nur drei oder vier Sekunden bis zum nächsten Wendemanöver. Der Hallenflug sei zwar auch für Anfänger geeignet, aber trotzdem eine Herausforderung.

Seit Dezember hat der MSV das Hallenfliegen nun im Programm. „Wir haben davon gehört und ausprobiert“, sagt Kuck, schon der erste Versuch in Kirchlinteln sei gut angenommen worden. In der Szene sei das Hallenfliegen mittlerweile ebenfalls recht beliebt, es gibt sogar Meisterschaften darin.

Doch soweit denkt man erstmal nicht. „Das ist definitiv zur Nachwuchsgewinnung gedacht“, erläutert Kuck. Wer sich wie er davon faszinieren lässt, kann dann auf dem MSV-Flugplatz bei Holtum-Geest in den Modellflug so richtig einsteigen. Bei Kuck selbst war es übrigens der Vater, der ihn einst langsam zu diesem Hobby gebracht hat. Als Achtjähriger sei er dann in Hannover einfach zum Modellflugverein um die Ecke gegangen. Auch sein eigener Sohn Christoph greift gerne zur Fernsteuerung. Von den Kosten und vom Aufwand her, sei dieses Hobby mit einer Pilotenlizenz vergleichbar. „Es sei denn, man will viel fliegen“, so Kuck, dann seien Modelle natürlich günstiger. Einfacher sei es aber nicht, als im Cockpit zu sitzen. Da man mit den Beinen fest auf dem Boden steht, fehle das Fluggefühl, man müsse auf Sicht mit der Umgebung klarkommen.

Zur Info: Hallenfliegen

Das nächste Hallenfliegen des MSV Verden in Rotenburg findet am 22. März in der IGS statt. Beginn ist um 18 Uhr, das Ende für 20 Uhr vorgesehen. Mehr Termine und Infos gibt es online unter www.msv-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Schüsse vor Weißem Haus: Trump unterbricht Pressekonferenz

Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Heiß und gewittrig: Deutschland schwitzt weiter

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Acht Teams, acht Köpfe: Auflauf der Superstars in Lissabon

Sturm richtet Schaden in mehreren Ortsteilen an

Sturm richtet Schaden in mehreren Ortsteilen an

Meistgelesene Artikel

Dem Herzen auf die Sprünge helfen

Dem Herzen auf die Sprünge helfen

Nächster Schritt für Dorfentwicklung

Nächster Schritt für Dorfentwicklung

Sottrumer Umspannwerk: Alles ist verbunden

Sottrumer Umspannwerk: Alles ist verbunden

Erkenntnisse vom Eichhörnchen

Erkenntnisse vom Eichhörnchen

Kommentare