Landrat Hermann Luttmann zeichnet Sportler aus

Landkreis-Sportlerehrung feiert Jubiläum

+
Einzel- und Mannschaftssportler aus dem Südkreis in der Aula des Rotenburger Ratsgymnasiums. Sie erhielten vom Landrat Hermann Luttmann, dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Herbert Tietjen und dem Vorstandsmitglied Susanne Kuppler die Auszeichnungen.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Rotenburgs Landrat Hermann Luttmann, Herbert Tietjen, Vorsitzender vom Kreissportbund (KSB) Rotenburg, und Susanne Kuppler (KSB-Vorstand) haben rund 150 Sportlern aus dem Landkreis während der 50. Sportlerehrung viel Lob für ihre hervorragenden Leistungen ausgesprochen. Auf der Jubiläumsveranstaltung in der Aula des Ratsgymnasiums am Donnerstagabend haben Einzel- und Mannschaftssportler aus vielen Fachverbänden als Anerkennung ihrer Leistung Medaillen und Urkunden erhalten.

Unter den Jubel-Gästen waren Vertreter aus Politik, Verwaltung, Institutionen sowie Vereinen. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit aber standen die Sportler. Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Gitarren-Trio der Kreismusikschule Rotenburg mit gefühlvoller mit Musik der Chicago-Blues-Genre.

Das Freistil-Staffelteam von der Lebenshilfe erhielt Urkunden und Medaillen für den zweiten Platz bei den Special Olympics

Alle Akteure aus dem Nord- und Südkreis Rotenburgs haben auf Europa-, Bundes-, Landes- und Bezirksebene gute Platzierungen erreicht. Für diese herausragenden Leistungen bedankte sich Luttmann bei der Begrüßung der Teilnehmer. Die Athleten hätten auf ihre persönliche Weise zu den großen Erfolgen der Sportarten und der Popularität des Kreises beigetragen. Hinter den guten Leistungen ständen hervorragende Trainer. Aber auch einige Funktionäre und Politiker hätten durch ihre Unterstützung ihren Teil zum Erfolg beigetragen. Tietjen, der aus Basdahl angereist war, schlug in seiner Rede in die gleiche Kerbe wie der Landrat. Von den bisherigen Ehrungen hätte er als offizieller Vertreter des Kreisportbundes immerhin zehn vorgenommen und diese „50.“ sei nun sein letzter offizieller Auftritt bei den Auszeichnungen. Die wird in Zukunft sein Nachfolger gemeinsam mit dem Landrat vornehmen.

Susanne Kuppler (l.) und Hermann Luttmann ehrten die Deutschen Aerobicmeister Meister vom TuS Rotenburg. 

Der Sport im Kreis Rotenburg sei mit rund 83 000 Aktiven gut aufgestellt und habe einen besonderen Stellenwert im Landkreis. Von den 163 000 Einwohnern betätigen sich 83 000 sportlich. Sowohl die Mannschafts- als auch die individuellen Leistungen seien überdurchschnittlich. Eine besondere Auszeichnung erhielt die Deutsche Meisterin Annelie Brandt. Sie bekam eine Ehrenurkunde als erfolgreichste Jugendsportlerin 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

„Laut & draußen“-Festival auf dem Kalandshof bleibt vom Unwetter verschont

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Rotenburg muss alleine gehen: Kreis kündigt erweiterten Einzugsbereich für IGS

Rotenburg muss alleine gehen: Kreis kündigt erweiterten Einzugsbereich für IGS

Kommentare