1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Rotenburg
  4. Rotenburg (Wümme)

Landkreis bietet Impfungen für Kinder an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Krüger

Kommentare

Ein siebenjähriges Mädchen bekommt der Impfung gegen das Coronavirus ein Pflaster auf den Arm geklebt.
Ein siebenjähriges Mädchen bekommt der Impfung gegen das Coronavirus ein Pflaster auf den Arm geklebt. © dpa

Rotenburg – Der Landkreis hat seine Strategie geändert und bietet nun auch Corona-Impfungen für Kinder an. Die Mobilen Impfteams starten diese Aktion in Zusammenarbeit mit den Kinderärzten Ingo Kronfeld, Monika Schröter und Stephanie Windeler. Die Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren finden an den beiden Impfstellen in Rotenburg und Bremervörde statt. Dort konnten wie in Zeven bislang nur Jugendliche ab zwölf Jahren erst- oder zweitgeimpft sowie geboostert werden.

Geimpft wird am Sonnabend, 29. Januar, und am Sonnabend, 26. Februar, jeweils von 8 bis 12 Uhr. Am 29. Januar werden nur Erstimpfungen angeboten, am 26. Februar nur Zweitimpfungen, heißt es von der Kreisverwaltung. Ingo Kronfeld begleitet die Termine in Bremervörde, Monika Schröter und Stephanie Windeler die in Rotenburg. Das Impfangebot sei offen für alle Kinder dieser Altersgruppe, unabhängig von einer Vorerkrankung.

Auch Schulen und Kitas stark betroffen

„Wir sehen, dass die Fallzahlen zurzeit auf das höchste Niveau seit Pandemiebeginn gestiegen sind. Auch die Schulen und Kitas sind stark betroffen“, berichtet Gesundheitsdezernentin Heike von Ostrowski. In zwei Dritteln aller Einrichtungen im Landkreis gebe es Fälle oder betroffene Kontaktpersonen. „Die Stiko empfiehlt die Impfung für Kinder mit Vorerkrankungen, gefährdeten Personen im eigenen Umfeld und individuellem Impfwunsch. Dieser Empfehlung folgen wir als Landkreis und wollen Eltern und Kindern, ergänzend zu den Impfungen bei Kinderärzten und im Diakonieklinikum, ein weiteres Impfangebot machen, damit bei einem Impfwusch die Impfungen so schnell wie möglich erfolgen kann.“

Für die Kinder-Impfung muss ein Termin gebucht werden – das ist genau hier möglich. Der direkte Link zum Rotenburger Impfzentrum in einer Halle bei Holz Behrens findet sich hier. Jugendliche und Erwachsene brauchen in den drei Impfzentren des Kreises aktuell keine Termine buchen, können einfach so vorbeikommen für ihren Piks. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, zu den Standorten und zum Ablauf auf der Internetseite des Landkreises.

Auch interessant

Kommentare