Landhaus Wachtelhof tritt gegen Mitbewerber in TV-Sendung an

Hoteliers zu Gast im Hotel

+
Zwei Hoteldirektoren vor der Kamera: Heiko Kehrstephan (links) und Philipp Lennartz scheinen bei den Dreharbeiten durchaus viel Spaß gehabt zu haben.

Rotenburg - Von Michael Krüger. Ist der Wachtelhof ein himmlisches Hotel oder nicht? Allzu weit dürften die Meinungen derer, die im Rotenburger Fünf-Sterne-Haus schon einmal Gast waren, nicht auseinander gehen. In dieser Woche gibt es allerdings besonders kritischen Besuch: Kollegen. Der Wachtelhof hat sich dem Vergleich in der Vox-Sendung „Mein himmlisches Hotel“ gestellt.

Zugegeben: Die Dreharbeiten sind bereits im Februar gelaufen, aber Heiko Kehr-stephan und Philipp Lennartz halten dicht. Kein Wort der Wachtelhof-Direktoren darüber, wer denn nun nach einer Woche gegenseitiger Besuche unter den vier Hoteliers am besten abgeschnitten hat. Stattdessen: Eine Einladung an alle zum „Public Viewing“. Bis Freitag wird der große Bildschirm in der Kaminbar täglich ab 16.30 Uhr das senden, was Kehrstephan und Lennartz auf ihrer Rundreise erlebt haben. Und natürlich, wie die Konkurrenten den Wachtelhof beurteilt haben.

Die endgültige Sendung haben aber auch die Rotenburger Hausherren noch nicht zu Gesicht bekommen. Auch sie sind gespannt, was zu sehen ist. Lennartz: „Nur das Redaktionsteam kennt die stark mit dem Schnitt der Sendung verbundenen Sympathien für die Hoteliers und deren Produkte. Hier ist das Risiko groß, anders als beabsichtigt rüberzukommen oder aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.“ Ob drei, vier oder fünf Sterne: Es sei nicht darum gegangen, welcher Luxus geboten wird, sondern ob das Gesamtpaket stimmt. Kehrstephan: „Wie gut stellt sich der Hotelier in seinem Segment auf?“

Die Wachtelhof-Chefs hatten sich im Februar auf die Reise begeben: In den Traumzeithof in Dalle, ins 1891 in Hildesheim und in das Hotel Jann Hinsch Hof in Winsen/Aller. Lennartz: „Wir mussten bewerten, ob wir uns als Gast wohl fühlen.“ Dazu gehörte neben den Einrichtungen des Hotels auch die Umgebung und das Freizeitangebot. Diesbezüglich habe man beim Besuch der anderen Hoteliers und des Filmteams in Rotenburg kräftig Werbung für die Region gemacht. Unter anderem habe ein Wettbewerb mit Hubschrauber-Modellen auf dem Rotenburger Flughafen auf dem Programm gestanden. Die Wachtelhof-Ausgabe der Sendung ist am Mittwoch ab 17 Uhr zu sehen. Kombiniert wird die Ausstrahlung im Wachtelhof mit der anschließenden Lesung von Nina Ruge im Haus.

Am Freitag wird dann offiziell der Sieger der Sendung gekürt – es winkt ein Preisgeld von 3000 Euro. Aber auch Wachtelhof-Gäste sollen profitieren, versprechen die Hoteldirektoren. Denn eine Aufgabe der besuchenden Kollegen war es, dem Zimmer einen eigenen Preis zu geben und diesen mit dem offiziellen zu vergleichen. Dieser wird in den „Tester-Zimmern“ nun von Freitag an bis zum 30. Juni tatsächlich angeboten.

www.wachtelhof.de

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

Auto brennt völlig aus

Auto brennt völlig aus

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Kommentare