Polizei bittet um Hinweise

Ladendieb bedroht Personal mit Spritze und kann flüchten

Rotenburg -  Mit einer vorgehaltenen Spritze hat ein ertappter Ladendieb am Montagmittag das Personal eines Einkaufsmarktes in Rotenburg angegriffen.

Laut Polizeiangaben war der Mann gegen 12 Uhr in der Filiale in der Straße Auf dem Rusch dabei beobachtet worden, wie er mehrere Flaschen Whiskey in seinen Einkaufswagen einlud. Später stellte er den Wagen fast leer im Markt ab und verließ das Geschäft mit einem blauen Rucksack durch den Ausgang des Getränkemarktes.

Der Verdächtige wurde von drei Marktmitarbeitern mit dem Vorwurf des möglichen Ladendiebstahls konfrontiert. Unter dem Vorwand seinen Ausweis zeigen zu wollen, riss sich der Mann von seinen Widersachern los und zog unvermittelt eine Spritze aus seiner Jackentasche. Damit bedrohte er die Mitarbeiter. Die Männer ließen von dem Täter ab und ihn in Richtung Mittelweg davon ziehen.

Täterbeschreibung

Der flüchtige Ladendieb wird als ungefähr 35 Jahre alter, 180 cm großer Mann beschrieben. Er hat kurze, dunkle Haare. Auffällig an seiner Bekleidung war eine schwarze Jacke mit einem dicken, hellen Streifen über Brust und Oberarme. Seinen blauen Rucksack ließ der Mann zurück. Darin fand die Polizei später neben den gestohlenen neun Whiskeyflaschen auch persönliche Dinge, wie ein dunkles Basecap, ein Buch und einen Zeichenblock mit Skizzen, die der Verdächtige gefertigt haben dürfte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Zehn Minuten nach Alarmierung am Einsatzort

Zehn Minuten nach Alarmierung am Einsatzort

Kommentare