Verzögerung bis zum Frühjahr

Krebs-Daten lassen noch auf sich warten

+
Der bekannte Verdacht steht weiter im Raum: Hat die Erdgasförderung in der Region Einfluss auf die Krebszahlen? Protest vor der Exxon-Zentrale in Bellen.

Rotenburg - Von Michael Krüger. Warum sind in der Samtgemeinde Bothel und im Rotenburger Stadtgebiet auffällig viele ältere Männer an Leukämien und Lymphonen erkrankt? Diese Frage bewegt seit zwei Jahren die Menschen in der Region und bundesweit vor allem auch die Debatte um die Risiken der Erdgasförderung.

Denn der Verdacht, dass Schadstoffe aus der Förderung Krebs auslösen, steht weiter im Raum. Die Frage möglicher Zusammenhänge kann aber noch nicht wie ursprünglich geplant jetzt im November beantwortet werden. Frühestens im Frühjahr wird es Ergebnisse der Untersuchungen in Bothel geben, heißt es aus dem Kreishaus.

Die Analysen müssen ausgedehnt werden, und das brauche Zeit, so Kreissprecher Gerd Hachmöller. Nachdem im September 2014 eine Auswertung des Epidemiologischen Krebsregisters Niedersachsen die auffällige Häufung für Leukämie und Lymphone bei älteren Männern in der Samtgemeinde Bothel festgestellt hatte, wurden alle Bewohner per Fragebogen vom Gesundheitsamt des Landkreises befragt, um die Ursachen der Erhöhung zu ermitteln. 

Insgesamt wurden rund 7.000 Fragebögen verschickt. Die Auswertung der Fragebogenaktion und anschließender persönlicher Interviews läuft seit Juni im Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes (NLGA). Parallel zu der Analyse der Befragung findet laut Hachmöller ein Abgleich zwischen den Befragungsergebnissen und den im Epidemiologischen Krebsregister Niedersachsen registrierten Krebserkrankungen statt.

Die Datenauswertungen am NLGA stehen demnach kurz vor dem Abschluss, basieren aber nur auf anonymisierten Daten. „Zur weiteren Abklärung“ sollen nun auch nicht-anonymisierte Daten aus den Fragebögen näher untersucht werden. Diese Zusatzanalysen müssten jedoch im Rotenburger Gesundheitsamt durchgeführt werden, da nur dort die vollständigen Datensätze vorliegen.

Mit diesen laut Hachmöller als notwendig angesehenen ergänzenden Auswertungen werde jetzt angefangen. Geplant sei, dass der Bericht inklusive der Ergebnisse der ergänzenden Auswertungen im ersten Quartal 2017 veröffentlicht wird.

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

Kommentare