Feier am 30. September

„Knolli“ hat Geburtstag

+
Seit zehn Jahren steht „Knolli“ auf einem Steinsockel an der Geranienbrücke. Mit seiner Glück bringenden Nase ist er zu einem Markenzeichen der Stadt geworden.

Rotenburg - Von Farina Witte. Tagtäglich gehen Passanten an ihm vorbei. Viele reiben seine Nase. Das soll Glück bringen. In diesem Jahr feiert „Knolli“, die Bronze-Plastik an der Geranienbrücke, seinen zehnten Geburtstag.

Das Jahr der Kartoffel, das die Uno für 2008 ausgerufen hatte, hat der Stammtisch der Mistböcke dazu genutzt, um das Kunstwerk an der Geranienbrücke zu enthüllen. Bereits 1999 kam die Idee dazu im Kulturausschuss der Stadt Rotenburg auf. Das Vorhaben scheiterte zunächst an der Finanzierung. Der Stammtisch der Mistböcke hat jedoch Anfang 2008 eine Spendenaktion gestartet, um das Projekt rechtzeitig im Jahr der Kartoffel umzusetzen. 

Dabei beteiligten sich sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen an dem Vorhaben. „Finanziert wurde der ,Knolli‘ ausschließlich durch die ,Aktionäre’“, erklärt Heinz Gehnke, Präsident der Mistböcke, im Hinblick auf die rund 70 Spender. Holger Roselieb hat das Wahrzeichen des Kartoffelmarktes entworfen, der Hamburger Bildhauer Erich Gerer hat es geschnitzt und eine Bronze gießen lassen. Rund 5 000 Euro hat das Kunstwerk gekostet.

Pünktlich zum Kartoffelmarkt 2008 war die etwa 50 Zentimeter große Plastik fertig. Auf einem Steinsockel ist sie an der Geranienbrücke platziert und am 4. Oktober enthüllt worden. Unterhalb der Bronze sind seitdem die Spender auf einer Tafel verewigt. Mittlerweile hat die Bronze-Plastik eine blanke Nase. Denn wer sie berührt, so steht es unter der Kartoffel, „der hat meist Glück und bleibt gesund“.

Die Enthüllung ist nun zehn Jahre her. Während des Kartoffelmartes wollen die Initiatoren diesen Geburtstag vor dem „Knolli“ feiern und an die Entstehung erinnern. Am 30. September ab 14 Uhr bieten sie an der Geranienbrücke Kartoffelschmalzbrot mit Schuss an. „Es wäre schön, wenn sich viele Menschen einfänden und dem Knolli die Nase reiben würden“, findet Gehnke.

Bildhauer Gerer und Grafiker Roselie sowie die Spender sind zu der Feier eingeladen. Die Produkt- und Gebietsköniginnen, die zur Vorstellung der neuen Deutschen Kartoffelkönigin im Rahmen des 33. Kartoffelmarktes erwartet werden, wollen sich gegen 15.30 Uhr für ein großes Foto auf der Geranienbrücke einfinden. „Da werden sie auch probieren, was die Mistbienen und -böcke anzubieten haben“, so Gehnke. Dazu gehöre auch ein „Knolli, original Rotenburger Kartoffelschnaps“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Joshua besiegt Powetkin klar per K.o. - Nun Wilder das Ziel

Joshua besiegt Powetkin klar per K.o. - Nun Wilder das Ziel

Altstadtfest in Nienburg

Altstadtfest in Nienburg

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Meistgelesene Artikel

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

York Buchholtz, erster Kommandeur des Jägerbataillons 91, verlässt Rotenburg

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und Juso-Chef Kevin Kühnert diskutieren in Scheeßel

Jürgen Wahlers und Hans-Georg Wagner gehen auf dem Meyerhof den Bund der Ehe ein

Jürgen Wahlers und Hans-Georg Wagner gehen auf dem Meyerhof den Bund der Ehe ein

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

Polizei sucht mit Video nach Tätern vom Raub in Sottrum

Kommentare