Sinfonieorchester spielt auf dem Rotenburger Hartmannshof

Klassik in der großen Scheune

Unter der Leitung von Thomas Posth ist das Sinfonieorchester der Universität Hamburg auf dem Hartmannshof zu Gast.

Rotenburg - Zum zweiten Mal laden der Naturschutzbund (Nabu) Rotenburg und die Rotenburger Werke zu einem Benefizkonzert auf den Hartmannshof in Rotenburg ein. Am Sonntag, 26. Juni, spielt das Sinfonieorchester der Universität Hamburg unter der Leitung von Thomas Posth zu Gunsten des Nabu.

Zu hören ist dann die Ouvertüre zu „Candide“ von Leonhard Bernstein, „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler sowie die Sinfonie Nr. 2 D-Dur von Jean Sibelius, heißt es in der Ankündigung. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Volksbank Wümme-Wieste und der Stadt Rotenburg. Noch seien Restkarten zu haben.

„Nicht nur das Publikum hat sich eine Neuauflage gewünscht, auch das Orchester war vom ersten Mal so begeistert, dass es unbedingt wieder für uns spielen wollte. Damit ist für uns ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen“, dankt der Nabu-Vorsitzende Roland Meyer der Universität und den Musikern.

Auch Hartmannshof-Leiterin Corinna Bartels von den Rotenburger Werken ist erfreut: „Um die besondere Kulisse herzustellen, räumen wir gerne wieder alle landwirtschaftlichen Geräte aus der alten Scheune und stellen gemeinsam mit dem Nabu bequeme Stühle auf.“ Die Stadt Rotenburg steuert ihre große Bühne bei und beim Catering ist das Team aus dem Hofcafé behilflich.

Der Erlös des Konzerts ist für den Nabu bestimmt und soll vor allem dem Unterhalt des Mitmach- und Erlebnisgartens auf dem Hartmannshof dienen, heißt es weiter. „Wir freuen uns schon darauf, in diesem Jahr genügend Zeit zu haben, um in Ruhe einen Rundgang über das tolle Gelände zu unternehmen“, sagt Dirigent Posth, der seit 2013 Akademischer Musikdirektor der Universität Hamburg ist. Das Orchester quartiert sich für das Wochenende auf dem Hartmannshof ein, um letzte Feinheiten einzustudieren.

Die Plätze sind nicht nummeriert. Einlass ist um 16 Uhr, Beginn um 17 Uhr. Karten gibt es für 12,50 Euro (Kinder acht Euro) bei der Buchhandlung Buch und Aktuelles in Rotenburg sowie in der Hauptstelle der Volksbank in Sottrum.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Ein richtig flotter Feger

Ein richtig flotter Feger

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Kommentare