Bürgermeister Andreas Weber erhält ein Geschenk

Klassentreffen weckt Erinnerungen

+
Schüler der Klasse 10 b der alten Rotenburger Mittelschule sehen sich zum Klassentreffen im Wachtelhof. Bürgermeister Weber (vorne M.) bekommt eine Chronik überreicht, die Heinrich Wahlers (r.) und Heinrich Gerken (l.) erarbeitet haben. -

Rotenburg - Das sechste Klassentreffen der Schüler der Klasse 10 b der ehemaligen Rotenburger Mittelschule an der Schillerstraße: Von den ursprünglich 52 Schülern der Abgangsklasse trafen sich zum Klassentreffen im Wachtelhof 19 Ehemalige, acht Mitschüler leben nicht mehr. Ein Tag, eine Mischung aus Wiedersehensfreude und des Rückerinnerns von „gestandenen“ Damen und Herren im durchschnittlichen Alter von 74 Jahren.

Auch Bürgermeister Andreas Weber war in den Wachtelhof gekommen und nahm ein besonderes Geschenk entgegen: eine von Heinrich Wahlers, jetzt in Wolfsburg zu Hause, unter Mitarbeit von Heinrich Gerken Rotenburg gestaltete, 216 Seiten umfassende Klassen- und Schulchronik mit 480 Fotos. Ein Buch, von dem 250 Exemplare gedruckt worden sind und das unter den Abgängern, die 1959 die Mittelschule verlassen hatten, Erinnerungen wach werden ließ.

Zum Beispiel an Klassenlehrerin Erika Köster, an die Ausflüge mit ihr und an den Kunstpädagogen Bernhard Haake, ein Rotenburger Künstler und Heimatkundler.

Heinrich Gerken, der das jetzige, sechste Klassentreffen organisiert hatte: „Geworden ist aus uns allen etwas, zum Beispiel hat es Gert Jürgen Müller bis zum Professor gebracht. Heino Peters wurde Lehrer und schließlich Schulleiter in Lauenbrück. Heinrich Wahlers wurde Polizeidirektor im Regierungsbezirk Braunschweig und Chef von 3 .500 Beamten mit 98 Dienststellen.“

Gerken, der als Verwaltungsbeamter der Stadt Bremen tätig war, hatte mit Wahlers beim Erarbeiten der Chronik Archive durchstöbert, alte Zeitungsbände gewälzt, eine Fülle von Fotos gesammelt und Aufzeichnungen von Rektor Kahl einbezogen. Eine Reihe von Sponsoren, darunter die Stadt, haben das Buchprojekt unterstützt. Die Stadt, so Bürgermeister Weber, habe sich gern beteiligt, zumal hier eine Dokumentation entstanden sei, die Bilder und Berichte einer lieb gewordenen Stadt zeige.

Deshalb gehörte die anschließende Wanderung der Ehemaligen über das benachbarte Heimathausgelände auch zum „logischen“ Abschluss. Das siebte Klassentreffen ist auch schon geplant – für 2019. 

bn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare