Kita-Gebühren nach Streik an Eltern

Stadtrat stimmt für Erstattung

+
Rotenburg zahlt Kita-Gebühren zurück.

Rotenburg - Einstimmig haben die Abgeordneten des Rotenburger Stadtrats am Donnerstag dafür gestimmt, die während der Streiktage angefallenen Kita-Gebühren an die Eltern zurückzuzahlen. 21 Tage waren die Erzieherinnen in der Kreisstadt in den sechs öffentlichen Kindergärten und -krippen im laufenden Tarifstreit bislang im Ausstand.

Bürgermeister Andreas Weber (SPD) betonte, dass er großes Verständnis für den Unmut der Erzieherinnen habe: „Die Anforderungen sind viel größer geworden, Eltern übertragen immer mehr Aufgaben.“ Die Belastungen seien heute viel höher. Dennoch sei der Streik nicht der richtige Weg gewesen.

Die Stadt will nun den Eltern, die keinen der zwischenzeitlich 99 Plätze in den Notbetreuungsgruppen bekommen haben und eine andere Kinderbetreuung organisieren mussten, die angefallenen Gebühren erstatten. Allerdings nur auf Antrag der Eltern – für das Formular, das im Rathaus erhältlich sein wird, ist eine Frist bis zum 31. Juli gesetzt. Zur Erstattung verpflichtet sei die Stadt rechtlich aber nicht, betonte Weber. Bei 21 Streiktagen könnten das pro Familie bis zu 297 Euro sein. Auf bis zu 16000 Euro beziffert die Stadt die möglichen Erstattungen insgesamt. Noch nicht befasst hat sich der Stadtrat mit der Forderung des Landkreises, dass auch dessen Erstattung über die Kommunen laufe. Auch Rotenburg befürchtet dadurch eine zu hohe Belastung in der Verwaltung.

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Mittelalter-Markt in Höperhöfen: „Liberi Effera“ brechen das Eis

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Kommentare