Gespräche zur IGS-Oberstufe

Keine Lösung

Die Oberstufe an der IGS bleibt fraglich. Foto: Menker

Rotenburg – Eine Einigung zwischen Ratsgymnasium, Berufsbildenden Schulen (BBS) und Integrierter Gesamtschule (IGS) in Rotenburg für eine konkrete Kooperation zwischen den beiden bestehenden gymnasialen Oberstufen und der geplanten an der IGS ist nicht erzielt worden. Das hat der Erste Kreisrat Torsten Lühring als Vertreter des Landkreises, der Schulträger von BBS und Ratsgymnasium ist, am Donnerstagnachmittag berichtet. Die zweite Abstimmung im Rotenburger Stadtrat über die Oberstufe war von August auf den 28. November vertagt worden. Die Politik der Kreisstadt hatte sich darauf verständigt, dass zunächst intensivere Kooperationsgespräche zwischen den Schulen geführt werden sollten. Davon habe es drei „sehr lange“ gegeben, so Lühring. Diese seien „atmosphärisch sehr gut“ verlaufen, aber: „Man ist nicht zu einer gemeinsamen Lösung gekommen.“ Das sei „wohl auch nicht zu erwarten“ gewesen. Der erste Antrag zur Einrichtung der IGS-Oberstufe war im vergangenen Jahr gescheitert.  mk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

„Ausbau des Schwarzen Wegs“ erhitzt weiterhin die Gemüter

„Ausbau des Schwarzen Wegs“ erhitzt weiterhin die Gemüter

Feuerwehrleute warten immer noch auf Baugenehmigungen

Feuerwehrleute warten immer noch auf Baugenehmigungen

Werkstattclub Scheeßel blickt bei 400. Sitzung auf Bierkistenstapeln und mehr zurück

Werkstattclub Scheeßel blickt bei 400. Sitzung auf Bierkistenstapeln und mehr zurück

Lauenbrück bald ohne Funklöcher?

Lauenbrück bald ohne Funklöcher?

Kommentare