Kasper, Kinder und Senioren haben ihren Spaß

Simbav-Puppentheater im Kindergarten Lindenburg

+
Die Kinder der Kita Lindenburg und Bewohner der benachbarten Seniorenresidenz aus dem Tine-Albers-Haus waren gestern von dem Simbav-Kasperletheater total begeistert.

Rotenburg - Die Simbav- Puppenspielgruppe besteht seit mehreren Jahren und ist bei den jungen Zuschauern äußerst beliebt. In diesem Jahr haben die Puppenspieler entschieden, auch Stücke für Kinder und Senioren aufzuführen. 

Nachdem die erste Vorstellung im September im „Düt & Dat“ an der Kirchstraße so erfolgreich anlief, gab es gestern in der Rotenburger Kindertagesstätte Lindenburg eine zweite Aufführung für die doch so unterschiedlichen Generationen. 

Rund 50 Zuschauer waren gekommen, um mit Kasper auf eine abenteuerliche Reise zu gehen. Die Senioren aus dem benachbarten Tine-Albers-Haus fühlten sich zwischen den Kindern pudelwohl und fieberten, ebenso wie die jungen Zuschauer, dem Beginn der Aufführung entgegen. Hinter der Kasperbude liefen die Simbav-Akteure Petra von Spreckelsen, Gisela Weiß-Jäger und Giacomo Gritzan bei dem Stück „Kasper und die verzauberte Prinzessin“ zur Bestform auf. 

So erlebten Kinder und Senioren, wie sich Kasper auf die Suche nach der Prinzessin macht, die im Wald spielt, obwohl der Vater es verboten hatte. Und schon war es passiert: Nicht der Räuber, sondern ein Zauberer, der einen Spielkameraden für sich sucht, damit er nicht immer so alleine ist, will die Prinzessin verzaubern. Aber Kasper gelingt es mit dem Publikum, das zu verhindern. Am Ende waren alle glücklich und sangen gemeinsam.

Simbav hat für die Idee, etwas mit Senioren und Kindern zusammen zu unternehmen, einen Förderpreis der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde bekommen. Der Verein erhielt eine Spende in Höhe von 2 000 Euro. Die Kooperation der Kita Lindenburg und dem Tine-Albers-Haus klappt hervorragend und soll weiter gefördert werden. Kita-Leiterin Christine Hauschild erklärte, dass die Kinder oft im Seniorenheim zu Besuch sind. An Geburtstagen bringen sie ein Ständchen – sehr zur Freude der Senioren. Die Nähe des Spielortes mt kurzen Wegen sei für die Senioren ideal. - go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kommentare