Zucchine, Erdbeere, Kohlrabi: Alles wächst und gedeiht

Kantor-Helmke-Schüler legen mit ihren Lehrern einen Schulgarten an

Die Kinder der Klasse 1b sind regelmäßig im Garten und helfen fleißig mit, damit alles wächst.
+
Die Kinder der Klasse 1b sind regelmäßig im Garten und helfen fleißig mit, damit alles wächst.

Rotenburg – In einer Reihe stellen sich die Schüler der Klasse 1b der Kantor-Helmke-Schule auf, dann geht es gemeinsam mit Klassenlehrer Axel Schusters nach draußen. Einmal über den Schulhof in die hintere Ecke. Dort wartet ein besonderer Unterrichtsinhalt auf sie: der Schulgarten.

Seit kurzem weist ein fröhlich-buntes Schild auf das hin, was ohnehin erkennbar ist: Dort wachsen in mehreren Beeten Erdbeeren, Zucchini, Kohlrabi und vieles mehr. „Den müssen wir ernten“, ruft eine Schülerin mit Kennerblick auf den Kohlrabi und macht sich gleich ans Werk. „Wie esst ihr den denn lieber, mit oder ohne Salz?“, fragt Schusters. Da sind die Meinungen geteilt. Einig ist man sich aber darin, dass es ein wertvolles Projekt ist. „Für die kindliche Entwicklung ist es wichtig, dass sie den Umgang direkt erfahren“, sagt die pädagogische Mitarbeiterin Kathleen Schusters-Antrack, die das Projekt initiiert hat. Gerade in Zeiten der Digitalisierung lernen die Kinder so vom Samen bis zur Pflanze, wie Lebensmittel entstehen. Das sei für sie immer wieder faszinierend zu beobachten.

Schusters-Antrack hat auch für jede Klasse ein Mini-Gewächshaus beschafft, in dem die Schüler ihre Pflanzen vorgezüchtet haben, um sie im Frühjahr in die Erde des Gartens zu bringen. Dieser liegt in einem geschützten Bereich des Schulgeländes, für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Das war den Lehrern und Schulleiterin Catrin Cramme wichtig. Der Bauhof hat den Zaun gezogen,den Boden umgepflügt und den Gartenweg befestigt. Gemeinsam mit den Kindern haben die Lehrer dann die Beete angelegt, mit Gemüse, Obst und Kräutern. Auch Blumen gibt es: Das ergänzt wunderbar das Bienenprojekt, das parallel läuft.

Bäume und Sträucher haben sie mithilfe des Umweltfonds der Stadt finanziert. Eine Gartenhütte und eine Picknickbank sollen folgen. Für die Bewässerung sorgt ein Wassertank, den der Hausmeister organisiert hat. Um die Bewässerung in den Ferien sicherzustellen, möchte die Schule noch eine Solar-Bewässerungsanlage anschaffen, so Cramme.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil

Scheeßel: Filmdreh mit Heimvorteil
Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft

Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft

Die DRK-Rettungswache in Rotenburg ist immer in Bereitschaft
Leipzig, München, Rotenburg

Leipzig, München, Rotenburg

Leipzig, München, Rotenburg
Ilse Behrens könnte Bötersens erste Bürgermeisterin werden

Ilse Behrens könnte Bötersens erste Bürgermeisterin werden

Ilse Behrens könnte Bötersens erste Bürgermeisterin werden

Kommentare