Rekord beim Neujahrsschwimmen

Kalter Spaß im Bullensee

Der älteste Teilnehmer, Hans Consbruch aus Scheeßel, wärmte sich nach dem Bad mit einem „Bullensee-Schluck“ auf.

Rotenburg - Rund 500 Zuschauer in dicken Winterjacken haben sich gestern Nachmittag die 14. Auflage des DLRG-Neujahrsschwimmens im Bullensee angesehen. Das jährliche Spektakel, das von den Ortsgruppen Rotenburg und Otterstedt organisiert wird, ist mit Rekordbeteiligung über die Bühne gegangen. 75 Erwachsene, Jugendliche und auch Kinder stiegen unter dem Beifall der Zuschauer am Ufer in die eiskalten Fluten des stadtnahen Sees.

„Die Veranstaltung wird bestens angenommen“, freute sich der Technische Leiter der DLRG-Ortsgruppe Rotenburg, Jürgen Meyer, über die vielen mutigen Badegäste. Die unerschrockenen Schwimmer im Alter von sechs bis 79 Jahren stiegen ohne zu zögern in das eiskalte Wasser und tauchten sogar noch einige Male unter, ehe sie nach wenigen Minuten wieder das geheizte Vereinsheim nahe des Ufers ansteuerten. Dort hatten sie sich zuvor schon umgezogen und mit ein paar Übungen auf das Neujahrsschwimmen vorbereitet. Für den Weg in Richtung Wasser hatten die Zuschauer ein aufmunterndes Spalier gebildet. 

Bei nur fünf Grad Wassertemperatur wagten sich beim Neujahrsschwimmen viele Erwachsene, Jugendliche und Kinder in den Bullensee. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus der Umgebung, sondern auch aus Frankfurt, Köln, Hannover und Bremen. - Fotos: Goldstein

Nach dem Spektakel gab es für alle Schwimmer und Zuschauer heiße Getränke und Würstchen. „Ich bin fit und gesund. Das kalte Bad gibt mir den richtigen Kick“, sagte der 79-jährige Hans Consbruch aus Scheeßel, als er aus dem Wasser stieg und sich einen „Bullensee-Schluck“ genehmigte. Auch der sechsjährige Til Kollmorg aus Bothel war vollauf begeistert und will im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein. Einige Teilnehmer waren sogar aus Köln, Frankfurt und Hannover angereist. 

Neujahrsschwimmen im Bullensee

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Fest der Fantasie in der Stadtbibliothek Rotenburg

Fest der Fantasie in der Stadtbibliothek Rotenburg

Wiedaugrund-Pferdeklinik zieht von Rotenburg nach Sittensen

Wiedaugrund-Pferdeklinik zieht von Rotenburg nach Sittensen

TuS Bothel organisiert Faschingsfeier

TuS Bothel organisiert Faschingsfeier

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album „Seelenfresser“

Kommentare