Souverän, selbstbewusst, sicher

„Jugend musiziert“-Preisträger geben Kostproben aus ihrem Programm

+
Wie kleine Stars ließen sich die rund 30 Preisträger im Handy-Blitzlichtgewitter der Eltern feiern.

Rotenburg - Qualität und Quantität – so ließe sich das Preisträgerkonzert vom Sonntag als Krönung des Kreisentscheids von „Jugend musiziert“ wohl kurzfassen. Und das nicht nur, wenn man am Sonntagnachmittag in die vollen Zuschauerreihen der Kreismusikschule blickte. Sondern auch im Hinblick auf die Teilnehmerzahlen: „Trotz des auslaufenden G8 haben wir wieder erfreulich viele Schüler, die Zeit und Lust haben, sich intensiv vorzubereiten“, so Gert Lueken, Leiter der Kreismusikschule (KMS) in Rotenburg.

Und nicht nur die Quantität stimmte, sondern auch die Qualität. Davon konnten sich die Zuhörer nicht nur im Rahmen des gut 90-minütigen Konzerts mit Kostproben überzeugen – auch die Wertungen für das Abschneiden der Musikschüler, die sich jeweils mit einem 20-minütigen Programm in unterschiedlichen Kategorien gestellt hatten, konnten sich sehen lassen: „Lauter erste und zweite Platzierungen“ konnte Landrat Hermann Luttmann per Urkunde vergeben, in sieben Fällen reichte es sogar für eine „Weiterleitung“, so der offizielle Terminus für den Eintritt in die Landesrunde.

Landrat Hermann Luttmann hatte alle Hände voll zu tun, um alle Urkunden an die jungen Musiker zu verteilen.

So vertreten Anastasia Altergott und Mirabelle Tuchel sowie Isabella Appelhans und Angelina Samkow und das Duo Sebastian Lammerthink/Malte Hermsteiner den Landkreis in der Kategorie „Klavier vierhändig“. Bei den Holzbläsern schaffte Emma Ferber an der Blockflöte den Einzug in die nächste Runde, ebenso wie Rebecca Ehlers (Querflöte) und Solveig Jytte Auth (Klavierbegleitung). 

Mathilde Rümenap (r.) und Alexandra Wilzer holten sich im Duo einen ersten Preis.

In der Wertung Klavier und ein Streichinstrument setzten sich Kerstin Pesch (Geige) und Maximilian Rinck (Klavier) durch. Letzterer ist ein echtes Multitalent: Auch am Saxofon machte der Rotenburger einen ersten Preis. So lieferte er mit Bozzas „Aria“ einen sehr reifen Vortrag mit wunderbaren Klangfarben ab. In den ganz unterschiedlichen Beiträgen kamen die individuellen Stärken der Teilnehmer zum Ausdruck: im rasanten, akzentuierten Tango von Isabelle Appelhans und Angelina Samkow am Klavier, das ausdrucksstarke, technisch sichere Allegro der erst achtjährigen Emma Ferber an der Blockflöte oder Kirsten Klompjans diszipliniertes Metrum, das die verschachtelten Motive ihrer Telemann-Fantasie plastisch machte.

Mit ihrem differenzierten Vortrag eines Tanzes von Chatschaturjan setzten Sebastian Lammertink und Malte Hermsteiner Akzente.

Allen gemeinsam: Souveränität und Selbstbewusstsein im Auftritt und eine gute Vorbereitung. Die sei, so Lueken mit einem Augenzwinkern, nicht nur den Lehrern zu verdanken, sondern auch den Eltern: „Sie mussten nicht nur die Fahrdienste für all die Sonderproben übernehmen, sondern das Programm auch ein Jahr lang ertragen.“ Lueken warb für die Teilnahme: „Die Herausforderung, die Sache so gut wie möglich auf den Punkt zu bringen, bringt einen Motivations- und Leistungsschub“, und Luttmann ergänzte: „Selbst eine schlechte Erfahrung, etwa weil man kurz vorher krank geworden ist oder sein Potenzial an dem Tag nicht abrufen kann, kann letztlich eine positive Erfahrung sein.“ 

Eine schöne Geste: Zur Urkunde gab´s für jeden der Preisträger eine Baccara-Rose.

Nervös waren einige schon gewesen – die achtjährige Emma Ferber ebenso wie ihre Hemslinger Mitstreiterin Lissy Dierks, die zum ersten Mal in Walsrode teilgenommen hatte: „Da war ich noch aufgeregter als hier.“ Und auch Luttmanns Dank an die Sparkasse Rotenburg Osterholz als Sponsor durfte nicht fehlen: „Die Kreismusikschule ist nicht nur eins unser wertvollsten, sondern auch unserer teuersten Kinder.“ - hey

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Meistgelesene Artikel

Maisfeldfete ein großer Erolg

Maisfeldfete ein großer Erolg

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Senior tötet Wespen mit Gasbrenner

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Kommentare