Radsportteam Connected erradelt Geld für das Kinderhospiz Rotenburg

Jeder Meter zählt

Das Connected Radteam will Geld für das Kinderhospiz Rotenburg sammeln.

Rotenburg - Hans Köpke tritt die Kurbel seines Carbon-Rennrades. Umdrehung für Umdrehung schraubt sich Köpke zusammen mit seinen Teamkollegen die knapp zehn Kilometer lange Auffahrt zum Harzer Brocken hoch. Langsamer will die Gruppe dennoch nicht werden, schließlich dient das Kurz-Traininslager einem Ziel: Fünf Teilnehmer des Radsportteams Connected trainieren für das Alpenrennen Peakbreak in Österreich, schreiben sie an die Presse. Doch die Radler fahren nicht nur zur Erweiterung der sportlichen Grenze, sondern auch für einen guten Zweck.

Knapp 800 Kilometer und 16.300 Höhenmeter müssen an acht Tagen absolviert werden –  für die Rotenburger eine große Herausforderung, denn auf ihren Trainingsrunden im Landkreis sammeln sie auf etwa 100 Kilometern Länge der Ausfahrt maximal 300 bis 400 Höhenmeter. Damit der „Kulturschock“ ab dem 2. Juli nicht zu groß wird, seien die (Familien-)Urlaube und Feiertage gezielt in den Bergen verbracht worden.

Hans Köpke, Denis Kavumarci, Hendrik Worthmann, Mustafa und Nicole Bacinovic möchten auf ihr Alpenrennen noch mehr Rotenburger mitnehmen. „Wir wünschen uns, dass wir viele sportbegeisterte Rotenburger finden, die uns moralisch und die Arbeit des Kinderhospizes Rotenburg finanziell unterstützen“, so Nicole Bacinovic.

Für jeden gefahrenen Höhenmeter erhalte das Team vom Sponsor einen selbstbestimmten Betrag. Bei einem Cent Sponsorbetrag kämen beispielsweise am Ende etwa 163 Euro zusammen, die zu 100 Prozent an das Kinderhospiz weitergereicht würden.

„Ich habe sehr großen Respekt vor diesem Rennen“, erzählt Nicole Bacinovic weiter. Als einzige Frau der Gruppe ist ihr Ziel, auf heimischen Trainingsrunden an den Männern dran zu bleiben. „Meistens gelingt das“, berichtet sie, „aber ab und zu muss ich sie auch mal zurückpfeifen“.

„Nach der Grundlagenausdauer, die im Winter gelegt wurde, geht es nun vor allem um den Kraftaufbau“, so Mustafa Bacinovic, der das Training koordiniert hat. Inwiefern sich das umfangreiche Programm auszahlt, zeigt sich dann in der ersten Juliwoche. „Wir hoffen auf ein tolles Rennen und“, so hebt Bacinovic hervor, „viele Sponsoren für das Kinderhospiz Rotenburg“. - iq

Wer das Team noch unterstützen möchte, kann sich bei Nicole Bacinovic per E-Mail an bacinovic@web.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Wahlbeteiligung bisher auf Niveau von 2013

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Merkel und Schulz im Wahllokal optimistisch

Kartoffelmarkt in Bassum

Kartoffelmarkt in Bassum

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Solidaritätslauf im Bremer Bürgerpark

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Landesbergamt untersucht Abfälle in alten Erdgas-Fördersträngen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Kommentare